Erotik oder Pornografie

frank_c_mey_erotik_oder_pornografie

Wo finden sich die Grenzen?

Übersicht der Beiträge zu Erotik vs Pornografie in diesem Blog

Liegt es im Auge des Betrachters? Oder gibt es gar keine?

Was ist dabei, wenn auf einer Abbildung oder in einem Film ein Paar, egal ob hetero oder gleichgeschlechtlich, beim Sex zu sehen ist? Ein Jugendlicher, der weiß was die „treiben“, der weiß ebenso, dass die Frau den Penis des Mannes in der Vagina empfängt. Warum soll man das dann nicht auch zeigen, wenn beide Darsteller den Eindruck vermitteln, dass es ihnen Spaß bereitet? Andrea Berg nackt auf der Bühne wäre selbstverständlich ebenso wenig zu verachten, oder? Lesen Sie mehr dazu in den folgenden Beiträgen:

die_bibel_und_die_pornografieDie Bibel und die Pornografie  –   „Und Gott sah, dass es gut war.“ So steht es in der Bibel. Dabei ist nichts mehr gut! Die Bibel erzählt von Sex und Gewalt! Was man schon immer wusste, aber nie zu sagen wagte…..zum  Beitrag>>>


ejakulationsmathematikEjakulationsmathematik  –   Das in nachfolgendem Artikel genannte Beispiel ist zwar tragisch, sollte aber niemanden davon abhalten, gelegentlich seine Potenz auf die Probe zu stellen – zum  Beitrag>>>


pornografie_katholischer_PressebundPornografie – Katholischer Pressebund   –   „Wem Wollust nie den Nacken bog – und der Gesundheit Mark entzog – dem steht ein stolzes Wort wohl an: Ich bin ein Mann!“ (Börger) – zum Beitrag>>>


Lesen Sie auch:

Meine Bücher im Verkauf

traeume_lernen_laufen_taschenbuchfrank_c_mey_regenwuermer_vertragen_kein_coffein_leseprobenchrissys_tagebuchdunkle_perlen_erotiknovellenhemmungslos_frivol_erotische_erzaehlungen
Träume
lernen laufen
Regenwürmer vertragen kein CoffeinChrissys Tagebuch Teile 1 und 2Dunkle PerlenHemmungslos frivol

Meine Bücher im Verkauf - Chrissys Tagebuch

Chronik einer lesbischen Liebe – Als eBook zwei Teile zum Preis von einem
Abends im Bett fragte ich Viola wegen der Reaktionen, die das Wort „Französisch“ auslöste. „Was, das kennst du nicht? Haben wir nie darüber gesprochen?“, amüsierte sich Viola. Anschließend küsste sie sich abwärts, bis heran an den Ort meiner größten Lust. Das bezeichne man als „Französisch“. Zurück an meinem Ohr gab es einen Vortrag über weitere Bezeichnungen für Liebesspiele in Verbindung mit bestimmten Ländern: Griechisch – Analverkehr, Italienisch – Der Penis werde in die Achselhöhle geschoben, Englisch – Sado-Maso-Sex, Spanisch – Busen-Sex, Titten-Fick genannt, Russisch – Der Penis dringe nicht ein, sondern bewege sich zwischen den eingeölten Oberschenkeln, Japanisch – Der Mann spritze der Frau sein Sperma ins Gesicht.
chrissys_tagebuch_eBook_teil1_und2 „Oh Gott, was ist das denn alles?“ Ich war völlig platt. Viola lachte, außer Französisch kenne sie leider keine weitere Variante, die für Frauen geeignet sei. Stets sei der Penis im Spiel, außer bei Englisch, doch von SM halte sie rein gar nichts. Unsere Vorliebe für das Auslutschen nasser Höschen könnte man vielleicht unter Fetischismus einordnen.
„Japanisch, abgewandelt“, korrigierte ich sie. „Du spritzt mir zwar kein Sperma ins Gesicht, aber manchmal, wenn du weit oben ankommst, so was Ähnliches.“
„Du lernst ja schnell, meine erwachsene Frau“, sagte Viola. Erst jetzt, nachdem ich mein Zeugnis in der Tasche habe, sei ich wirklich erwachsen. Violas liebevoller Blick verschlang mich, als sie sagte:
„Und das letzte Stück Kindheit verlierst du in einer Woche.“ Ich ließ mich auf den Rücken rollen. Die Knie angewinkelt, spreizte ich meine Schenkel soweit es nur ging.
„Kannst du das nicht lieber selber machen?“, schmollte ich, während ich Viola über mich zog. „Wenn du dir den Vibrator zwischen die Beine klemmst, ist es dasselbe wie wenn ein Mann mich entjungfert.“
Viola bewegte sich über mir wie Maria am Morgen unserer ersten gemeinsamen Nacht. „Ficken, ficken, ficken“, sagte sie mehrmals, jedes Mal stieß sie ihr Becken nach vorn. „Wenn du Spaß daran findest, suchen wir uns einen, den wir ein, zweimal im Monat einladen.“ Mehr wolle sie gar nicht.
Plötzlich warf sie sich auf den Rücken. „Wir wollten nicht mehr darüber reden, bis nächsten Samstag nicht“, sagte sie. Je öfter ich mir das ein- und wieder aus rede, umso unsicherer würde ich. „Wir gehen zu Viert essen, anschließend tanzen, und dann schauen wir mal, o. K?“ ... Alle Leseproben>>>

Sie sind nicht Kunde|in bei Amazon?

Dann nutzen Sie doch die Schnupperangebote in meiner Edition Triangel der Lüste - Band 1 bis 6 mit allen meinen Büchern als eBook für je 1,99 EURO bei Thalia google play BookRix u. a...... Einfach den Titel -Triangel der Lüste - in die Suchabfrage eingeben!

Oder Kauf direkt beim Autor mit Wunschsignatur - Information hier>>>

Besuchen Sie auch meine Autorenseite bei Amazon>>>

Zufällige Werbeeinblendungen - Wenn Sie Werbung auf diesem Blog schalten wollen, dann senden Sie bitte eine Anfrage über das Kontaktformular>>>>

c_date_dein_sexpartner


pornografie_und_gewaltPornografie und Gewalt(-kriminalität)  – Eine verbreitete These der Pornografiegegner ist die Behauptung, deren Konsum führe zu Verrohung und Zunahme von sexuellen Gewalttaten. Dabei seien Jugendliche besonders gefährdet – zum Beitrag>>>


jugendschutz_und_pornografieJugendschutz und Pornografie  –  Ein immer wieder heiß diskutiertes Thema und bei genauerem Hinschauen wirkt es fast wie „Feigenblattstrategie“ des Gesetzgebers  – zum Beitrag>>>


pornografie_wo_liegen_die_grenzenPornografie – wo liegen die Grenzen?   –  Die Epidemie der Pornografie – keiner will es je konsumiert haben, aber sehr viele geben sogar noch Geld dafür aus! – zum Beitrag>>>


Besuchen Sie auch meine Autorenseite bei Amazon>>>>>

Nutzen Sie das große Angebot von Amazon prime-music
amazon_prime_music

1und1

frank_c_mey_erotik_oder_pornografie