Sexy News August 2018 – Franziska Benz

sexy_news_august_franziska_benz

Franziska nackt im Playboy

Wer war das nochmal? Franziska Benz

Die immer neue, spannende Frage Nr. 1, bevor der neue Playboy erscheint: Welche Promi-Dame zieht sich dieses Mal im Playboy aus? Nun gut, Promis, wer wird heute nicht alles zu den Promis gezählt?  Jenny Elvers …, soll ich noch ein paar aufzählen?

Nackte Promis im Playboy

franziska_benz_nackt_im_playboyLieber nicht. Franziska Benz – ein Star aus „Alles was zählt“, eine  RTL-Soap, deren Namen ich nicht einmal kannte, bevor der neue Playboy heraus kam. Ebenso wenig kannte ich Franziska Benz. Als Eiskunstläuferin Michelle Bauer habe sie sich in die Herzen der Zuschauer hinein getanzt, erfährt der geneigte Leser. Das Shooting fand auf einer Farm in Südafrika statt. Der Playboy lässt es sich eben etwas kosten, wenn es darum geht, dass sich die „Stars“ entblättern.
Gereizt habe sie, wie man im Interview zu hören bekommt: „Die Weite der Landschaft, der ausgedörrte Lehmboden unter den nackten Füßen. Und die Momente mit den Pferden. Ein Wahnsinnsgefühl, nackt vor diesen Tieren zu stehen und ihre Power zu spüren. Das Interview mit Video vom Shooting sehen Sie hier>>>
Wenn die Soap noch immer nicht kennen sollten, dann hier ein kurzer Clip. Franziska ist die, die man zweimal links im Bild zu sehen bekommt.

Figürlich nicht unbedingt der Hammer, wenn man genau hinschaut. Vielleicht werden ja all jene nun entschädigt, die sich tag täglich einen solchen Serienmüll anschauen. „Ach Mutti, wemmar doch nor ma dat fesche madl nakscht sehn kenntn?“ Nun hast du sie nackscht, du Dödl!
claudia_roth_nacktNein, nun aber mal Spaß beiseite. Hübsch sieht sie ja aus. Sexy auch noch, kann man sagen. Dennoch, lieber Playboy, wo bleiben denn nun wirklich mal die echten nackten Promis? Ursula von der Leine (na ja, die Kanzlerin lassen wir mal außen vor) oder Katarina Barley? Eine Option wäre noch

Claudia Roth

Das wird sicher nicht einfach werden, liebe Playboy-Redaktion. Die Claudia ist schließlich bekannt als ein sehr scheues Rehlein. Schlank und rank hüpft sie geradezu spielerisch über die politischen Bühnen der lindgrünen Republik. Uns ob sie sich wirklich gern ausziehen würde? Es sei denn, man schafft es, sich heimlich in ihr Badezimmer einzuschleichen. Dann könnte ein solcher Schnappschuss gelingen. Viel Spaß!

Die spannende Frage Nr. 2

Wer wird Playmate September?

Im Juni, als es um die Siegerinnen der Misswahl 2018 ging, stellte ich die Playmates Januar bis Juli 2018 schon einmal vor. In der Reihenfolge der Monate: Sabina Toet, Allie Legett, Thanh Nhan Hoang, Veronika Klimovits, Katerina Giannoglou, Sophie Brill und Nereyda Bird. Den Beitrag sehen Sie hier>>>

miss_januar2018_sabina_toet

Miss Januar 2018

playboy_miss_februar_2018_allie_leggett

Miss Februar 2018

playboy_miss_maerz_2018_thanh_nhan_hoang

Miss März 2018

playboy_miss_april_2018_veronika_klimovits

Miss April 2018

playboy_miss_mai_2018_katerina_giannoglou

Miss Mai 2018

playboy_miss_juni_2018_sophie_brill

Miss Juni 2018

miss_juli_2018_nereyda_bird

Miss Juli 2018

Inzwischen kennen wir die Miss August 2018, Nina Zwick, die diesen super heißen Sommer noch heißer machte mit ihren heißen Fotos und einem noch heißeren Video. Sie liebt ihre große Oberweite und ihre langen, schlanken Beine. Einen richtigen Traumtypen habe sie nicht, aber gutes Aussehen sei ihr sehr wichtig. Sie denkt, man verliebe sich nicht auf den ersten Blick in einen Charakter. Sie habe blonde blauäugige Ex-Freunde, aber auch dunkelhaarige bärtige gehabt – die Hauptsache, sie habe mit einem Mann Spaß, sagte sie im Interview. Das Interview mit Nina finden Sie hier>>>

miss_august_2018_nina_zwick

Miss August 2018

Und nun zur

Miss September 2018

Olivia Peltzer

Das Jahr neigt sich in sein letztes Drittel und wenn man den „Wetterfröschen“ Glauben schenken darf, wird der September weiterhin warm und trocken bleiben. Doch wer weiß das schon so ganz genau? Eines weiß man seit drei Tagen jedoch, der Playboy bleibt mit Olivia Pelzer auch im September heiß. Ob trocken??? DREI GROßE FRAGEZEICHEN.

miss_september_2018_olivia_pelzer

Miss September 2018

Geboren in Neustadt an der Weinstraße – da wächst guter Wein – und wie man sieht, wachsen da auch noch fesche Mädels.
Sie schreibt gerade an einem Erotikroman. Es ginge um eine selbst erlebte Affare. Da dürfen wir gespannt sein, welche Art von Affären Olivia bereits hinter sich hat. Wer möchte eine solche mit ihr nicht auch einmal erleben?
Die Sinnliche sagt: „Wenn ich mit jemandem schlafe, dann habe ich immer auch Gefühle für ihn. Mich müssen die Augen eines Mannes fesseln, die Anziehungskraft muss da sein. Dann kann ich mich beim Sex komplett fallen lassen und würde mich als sehr experimentierfreudig und hemmungslos bezeichnen“, was nichts anderes bedeuten kann, dass Olivia nur mit Männern schläft, für die sie vorher oder wenigstens im entscheidenden Moment Gefühle entwickelt. „Schau mir in die Augen, Kleiner!“ Also nix mit ONS, nur mal so.
Es geht der nächsten Misswahl entgegen. Für mich gehört sie schon zu den Favoritinnen. Das Interview mit Video von Olivia finden Sie hier>>>

Was gibt es noch im neuen Playboy?

Na ja, den einen Artikel kennen wir ja nun bereits zur Genüge. Bill Clinton behautet immer wieder, er habe mit Monica Lewinsky nie etwas gehabt. Wie oft soll den die Brühe noch aufgewärmt werden? O. k. sich mal einen blasen zu lassen, da ist ja wirklich nichts dabei. Ob die nun an ihrem Lolly herum lutscht, oder Billy mal kurz den Schwanz ableckt. Herr Gott, nochmal! c_date_dein_sexpartner Doch jetzt kommt es:

Der große Playboy Sexpertinnen-Talk

JARLY, THERESA und LISA talken über Sex, über ihren eigenen und über den anderer.
Wie wichtig ist Cunnilingus?
JARLY: Ich finde das superschön.
THERESA: Wenn er gut ist, ist er gut. Aber wenn er schlecht ist, ist er halt auch richtig schlecht. Dann hängt der da seit 20 Minuten mit ausgerenktem Kiefer, und du hast das Gefühl, du musst jetzt kommen, wenn er sich schon so bemüht. Das ist stressig. Da sollte man lieber ehrlich sein und sagen: Du, lass stecken.
LISA: Viele Männer sind dann ja beleidigt, so nach dem Motto: „Ich habe mich für dich aufgeopfert.“
Welch fundamentale Erkenntnis: „Wenn er gut ist, ist er gut. Aber wenn er schlecht ist, ist er halt auch richtig schlecht.“

Hat die MeToo-Debatte also unser Sexleben verschlechtert oder verbessert?
JARLY: Es ist jetzt definitiv besser. Weil es nun offener zugeht im Schlafzimmer.
THERESA: Genau. MeToo hat auch ein Bewusstsein geschaffen für mittelmäßigen Sex, den man bis dahin halt irgendwie durchgezogen hat, obwohl man gar nicht so richtig Bock hatte. Jetzt wird über Sex mehr geredet. Das entspannt die ganze Situation. MeToo ist auch für den Mann eine Chance zu sagen: „Heute habe ich keinen Bock auf Sex“, weil es die Geschlechterrollen aufbricht. Das kann den Erwartungsdruck senken, unter dem auch Männer stehen. Viele Freunde von mir erzählen, wie angepisst die Frau jedes Mal reagiert, wenn er nicht will.
LISA: Weil es immer dieses Klischee gibt, dass Männer sich ja nicht kontrollieren können. Die wilden Tiere. Wenn er nicht möchte, dann findet er dich also offenbar nicht attraktiv. Das ist doch totaler Blödsinn.

THERESA: Auf der anderen Seite ist Sex ja auch an Erwartungen geknüpft: Der Typ denkt, die Frau erwartet jetzt, dass ich es fünf Stunden lang bringe. Und die Frau denkt, ich muss aussehen wie ein Porno-Girl und innerhalb von drei Minuten kommen, sonst hält er mich für frigide.

JARLY: Früher hat die Frau ihm Lust vorgetäuscht, wenn der Sex nicht so gut war, und im besten Fall war die Nummer für die Frau dann schnellstmöglich rum, und der Mann dachte sich: „Boa, ich bin der Hengst.“ Das ist ein total veraltetes Bild. Die Frau wird immer emanzipierter. Damit muss ein Mann klar kommen, dass man als Frau sagt: „Pass mal auf, das will ich nicht.“

Na also, liebe Sexpertinnen, jetzt sind wir wieder alle ein wenig schlauer geworden. Wenn Sie das Interview interessiert, dann finden Sie es hier>>>


Oder lesen Sie:

Meine Bücher im Verkauf

traeume_lernen_laufen_taschenbuchfrank_c_mey_regenwuermer_vertragen_kein_coffein_leseprobenchrissys_tagebuchdunkle_perlen_erotiknovellenhemmungslos_frivol_erotische_erzaehlungen
Träume
lernen laufen
Regenwürmer vertragen kein CoffeinChrissys Tagebuch Teile 1 und 2Dunkle PerlenHemmungslos frivol

Meine Bücher im Verkauf - Dunkle Perlen

Erotiknovellen - Erstes Buch - Leseprobe - Als Taschenbuch und eBook

„Oh, Frank, Froonc“, sie wiederholte den Namen mehrmals in ihrem Akzent, was genau so klang, als spräche sie den Namen der französischen Währung aus.
„Mein Name ist Hélène“, reagierte sie postwendend. Das klang bezaubernd. Sie sprach den selbstverständlich französisch aus. Älän h, das "H" am Ende daran gehaucht. Nicht wie man es hierzulande kennt, wie die Birne Helene. Nein, Älän h, das klang, wie sie es aussprach, als stünde sie kurz vor einem Orgasmus ...
dunkle_perlen_erotiknovellen„Sag jetzt nichts, sag jetzt bitte gar nichts …“, flüsterte ich nur, bevor sich unsere Lippen trafen. Rund herum ein einziges Nichts, für eine Ewigkeit schien die ganze Welt still zu stehen. Lebensstille, ein leises Rauschen, zu dem Stimmen, Motorengeräusche und das Dröhnen der Triebwerke startender Flugzeuge verschmolzen. Es gab nur uns. Meine Arme, die sie umklammerten, ihren vollen, weichen Mund, ihren zierlichen, schlanken Körper, ihre schmalen Hüften, die ich unter dem Mantel ertastete.
Sie lächelte glücklich, während wir uns unablässig küssten. Das bemerkte ich an ihren Mundwinkeln, die immer wieder flohen. Mir rannen die Tränen über die Wangen, Salz, gemischt in unseren Speichel. Jedes Mal, wenn sie den Mund zum Sprechen öffnen wollte, verschlang ich sie aufs Neue.
„Du erdrückst mich, Froonc“, schnaufte sie, nachdem es ihr ein erstes Mal gelang, sich zu befreien ...
Ihre sanfte Stimme, dieses frische, helle Lachen, das ich solange vermisste, verführten mich eher dazu, sie noch leidenschaftlicher zu küssen.
„Froonc, willst du mich hier auf der Straße ausziehen?“, presste sie aus ihren Mundwinkeln heraus, nachdem meine Hände, vom Mantel verdeckt, die Bluse aus dem Rock gezupft hatten. Nachdem ich ihre warme, weiche Haut berührte.
„Ja, chérie. Der Weg bis auf das Zimmer wird mir viel zu lang. Das halte ich nicht aus …“ Sie lachte abermals, lauter als davor. „Du bist verrückt, Froonc, du machst das wirklich …!“ Da lag schon eine Hand in ihrem Schoß, über der Strumpfhose, durch deren dünnen Stoff ich das reizende Höschen ertastete. Darunter das Kätzchen, das ich so liebte. Sie hatte die Schöße ihres langen Mantels um mich herum geschlagen ... Alle Leseproben

Sie sind nicht Kunde|in bei Amazon?

Dann nutzen Sie doch die Schnupperangebote in meiner Edition Triangel der Lüste - Band 1 bis 6 mit allen meinen Büchern als eBook für je 1,99 EURO bei Thalia google play BookRix u. a...... Einfach den Titel -Triangel der Lüste - in die Suchabfrage eingeben!

Oder Kauf direkt beim Autor mit Wunschsignatur - Information hier>>>

Besuchen Sie auch meine Autorenseite bei Amazon>>>

Zufällige Werbeeinblendungen - Wenn Sie Werbung auf diesem Blog schalten wollen, dann senden Sie bitte eine Anfrage über das Kontaktformular>>>>
1und1sexy_news_august_franziska_benz
82 / 100 SEO Punktzahl

Kommentar hinterlassen zu "Sexy News August 2018 – Franziska Benz"

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.