pornografische Literatur

Schöne Frauen auf heißem Parkett

Eine Fotoserie aus dem Jahre 1999 Als man Fotos noch auf Papier fertigte Ablaufende Lizenzen, immer wieder einmal ein Grund, im Archiv nach schönen Frauen zu stöbern. Ja, man glaubt es kaum, es gab Zeiten, da fertigte man Fotos auf Papier, kaum zu glauben aber wahr, im Zeitalter der digitalen Fotografie, mit alle den vielfältigen Möglichkeiten, was Trick und Bildgestaltung bereits während der Aufnahme betrifft….


J. G. Ballard – Crash – Leseproben

Ein Roman von erschütternder Eindringlichkeit Crash – Der erste pornografische Roman des 20. Jahrhunderts Bald war sie außerstande, ohne weitschweifige Fantasien lesbischer Liebe mit Karen, die ihre Klitoris mit der Zunge, ihre Nippel und Anus mit den Fingern liebkosen sollte, überhaupt einen Orgasmus zu erreichen … Der erste Satz der Überschrift von Anthony Burgess, der zweite vom Autor selbst. Beides trifft im Kern, wenn auch…


Walter – My secret life – Leseproben

Walter – Viktorianische Ausschweifungen Das wichtigste Dokument seiner Art über das viktorianische England Erregt wie ich war, mit einem Schwanz, der zuckte, als wollte er explodieren und sich ohne jegliche Berührung entladen, sah ich, dass in diese Möse nie etwas Größeres als ein Finger eingedrungen war … Walter – Der Autor Über den Autor ist weiter nichts bekannt, als dass er ein viktorianischer Gentleman gewesen…


Henry Miller zum Geburtstag

Der obszönste Schriftsteller der Weltliteratur – Sir Read Henry Miller – Geboren am 26. Dezember 1891 in New York Es gab noch keinen Internet-Handel Wir schrieben das Jahr zwei nach der Wende. Kurz vor Weihnachten kaufte ich mir an einem Kiosk ein Literaturmagazin. Obgleich im Osten eine ganze Reihe an Schriftstellern aus dem Westen verlegt wurde – meist handelte es sich um solche, die die…


Frank C. Mey – Regenwürmer vertragen kein Coffein

Frank C. Mey – Die Geschichte einer ungewöhnlichen Liebe – Leseproben Du wirst dich biegen wie ein Halm im Wind. Doch wirst du nicht brechen … Während Luise über mir ihrem nächsten Höhepunkt entgegen eilt, stelle ich mir vor, wie Lisa nebenan auf ihrem Bett liegt. Noch Jungfrau, dringt sie nicht in sich ein. Ihre Beine gespreizt, reibt sie mit der flachen Hand über diesen…


Harold Brodkey – Unschuld

Leseproben aus Klassikern der Erotik Harold Brodkey – Nahezu klassische Stories Lange Zeit war die Art, wie sie ihren Wunsch äußerte, sich ficken zu lassen, wie sie sich auszog, war das sanfte, horizontale Hüpfen ihrer Brüste, wenn sie da lag, und das sanfte Beben, das sozusagen sehnenlose Hingestrecktsein ihrer Beine und ihres Unterleibs … Rowohlt Verlag GmbH Der Autor – Harold Brodkey Geboren am 25….


Georges Bataille – Das obszöne Werk

Georges Bataille – Buchvorstellung mit Leseproben Kammermusik der pornografischen Literatur (Susan Sontag) Ein Buch, das jeder lesen sollte, für den sich Sexualität nicht auf die gelegentliche Kopulation zum Zwecke der Auflösung eines mehr oder weniger öfter auftretenden Samen- oder Lust-Staus beschränkt. Sondern der darunter eine Komposition aus der Verschmelzung von Körper und Geist zum Zwecke des Eintritts in einen Zustand der Ekstase, des Außer-sich-Seins sieht…


Josephine Mutzenbacher – Mein Leben

Leseproben – Die Memoiren einer Wiener Hure Gerade Vierzehn, als die Lust auf Männer erwachte Was willst Du denn?“ Ich hatte keine Scheu. Er hatte gefragt, weil er das Wort aus meinem Munde zu hören wünschte. Ich spürte den geilen Wunsch in seiner Frage, geriet noch mehr in Aufregung und zögerte nicht: „Vögeln will ich, schnell vögeln.“ Orion Verlag Flensburg Josephine Mutzenbacher – Leseproben Shani Josephine…


Agnes de S. – Mein intimes Tagebuch – Leseproben

Agnes de S. Klassiker der Erotik Der Geschmack nach wildem Raubtier Nun schön, in gewisser Hinsicht ist es ebenso angenehm, zu lecken, wie ausgeleckt zu werden! Sie hat eine viel größere Scheide als ich, so ähnlich wie ein Mund mit Lippen wie ein Hahnenkamm und einem starken und schweren Geruch. Ich habe ihren Kitzler darin gesucht und auch bald gefunden und er ist augenblicklich steif…


Pornografie – wo liegen die Grenzen?

Die These des Autors zu Pornografie: Die bildliche und verbale Darstellung oder Beschreibung des Geschlechtsaktes ist keine Pornografie. Alles was Menschen zu gutem Sex verhilft, ist gut und nützlich Die Epidemie der Pornografie – keiner will es je konsumiert haben, aber sehr viele geben sehr viel Geld dafür aus! Was sagt das antiquierte, bisweilen verstaubte deutsche Recht zum Begriff „Pornografie“? (Zitat): „Schriften, Ton- und Bildträger (sind)…