Abgrund – Dunkle Begierde – Aufwühlend (1990)

abgrund_dunkle_begierde_aufwuehlend

Die Geschichte der Shelly Sessions

Im Abgrund der Seele – Peter Meyer – Leseproben

Abgrund – „Und ich fing an, ihr die Beine im Umkreis ihrer Vagina zu massieren.“

Vorbemerkungen

abgrund_dunkle_begierde-leseprobenBuch und Film des Tages beschäftigen sich heute wieder einmal mit dem Abgründigen im menschlichen Wesen – Der Abgrund. Warum in einem Blog, der in der Überschrift die Worte „erotische Literatur“ trägt? Nun, mit dieser Frage beschäftigte ich mich bereits um Vorwort zu Heinz Strunk „Der goldene Handschuh“. Daher verzichte ich an dieser Stelle auf eine erneute Erklärung. Die Geschichte der Shelly Sessions erzählt die Geschichte eines Jahre anhaltenden sexuellen Missbrauchs, aktueller denn je, verfolgt man die Nachrichten, der Film eher mit einem Randthema, das kaum Platz im öffentlichen Diskurs findet, mit der Sodomie.

Der Abgrund

Shelly Sessions, das Opfer, Mitautorin des Buches, Opfer im doppelten Sinn. Zuerst als Gegenstand des sexuellen Missbrauchs, und dann, als der Täter endlich seiner Strafe zugeführt wurde, Opfer einer Doppel- oder Scheinmoral, als man sie, die Widerspenstige, die mit dem Erlittenen nicht zurecht kam, mit dem Abgrund, auf Veranlassung der Mutter entführte, um sie in eine Besserungsanstalt einzuliefern. Im deutschsprachigen Raum als „Korrektionsanstalten“ bekannt, häufig von kirchlichen Institutionen betrieben, wo sich der Missbrauch, wie man inzwischen weiß, zuweilen zahllos fortsetzte. amazonvideo Der Täter, Top-Manager in der Ölindustrie, ein Mann, hochgearbeitet vom einfachen Verkäufer zum Boss, der die Kontrolle über alles haben zu müssen glaubte, auch über die Familie und besonders über die Stieftochter, was er selbst als Ausdruck der Liebe empfand, Liebe verwechselt mit Besitz, im Abgrund seiner Seele.

Inzest?

Irritierend – beim Lesen der Einführung fiel mir mehrmals das Wort „Inzest“ auf, weniger die Worte „sexueller Missbrauch einer abhängigen Minderjährigen“, um den es sich hier eindeutig handelt, da es um Stiefvater und Stieftochter geht, warum auch immer? Ansonsten gibt es an der Schilderung des persönlichen Schicksals einer jungen, heranwachsenden Frau nichts auszusetzen. Das Buch zeigt beide Seiten, die Unschuld des Opfers wie die Schuld des Täters, die Hintergründe der Taten, wie ein Mensch zu solch einem Monster werden kann, als das ihn das Opfer wahrnahm, er selbst nicht. Weil es ihm nicht gelang, zur Stieftochter vorzudringen, ihre Sympathie zu gewinnen, nahm er sie sich und erklärte es für sich als Liebe, anstatt den Abgrund zu erkennen.

Bekleidung Top PreiseFilmbestsellerBücher für Sie und IhnTop MusikPC & ZubehörHeim Audio
VideospieleKindle-ShopSchmuckUhrenSoftwareKosmetik

Der Autor

abgrund_peter_meyer

Peter Meyer

Peter Meyer – viel ist nicht über ihn zu finden um WWW, geboren 1950, Autor zahlreicher Sachbücher, ehemaliger Redakteur des Life-Magazins, sein bekanntestes Buch „The Yale Murder“, von der Kritik gefeiert. Meyer erwarb einen Master-Abschluss in Geschichte an der University of Chicago. Im Laufe seiner journalistischen Karriere hat er aus zahlreichen Städten weltweit berichtet, hunderte Geschichten zu verschiedenen Themen. Einige seiner Bücher wurden ins Deutsche übersetzt.

Leseproben

Shelley

Die siebzehnjährige Shelley Sessions wurde von ihren Klassenkameraden in der der Kerens High-School beneidet. Sie lebte auf einer großen Ranch, fuhr einen funkelnagelneuen Silverado-Pickup, reiste mit ihrem Vater übers Land, stellte von ihr aufgezogene, preisgekrönte Rinder aus und konnte ihr Bild in der Zeitung bewundern. Sie war beliebt und begehrt bei den Jungen. Und sie war, wie alle wussten, der Liebling ihres Vaters, ein Einheimischer, der es zu was gebracht hatte.

Bobby Sessions

… war noch jung, sah gut aus und hatte im launischen Ölgeschäft sein Glück gemacht. Er hatte eine sanfte, honigsüße Stimme und war eine beliebte Gestalt im ganzen Navarro County. Dein Grundbesitz umfasste tausend Morgen Land knapp hundert Kilometer südöstlich von Dallas. Seine Familie hatte mehr als nur ein gutes Leben. Sie (die Menschen) ahnten nichts von Shelleys Geheimnis. Ihre innere Leere zeigte sich einzig in ihren Augen. wenn man sie lange anschaute. Und selbst jetzt, nachdem ihr Geheimnis auf den Titelseiten ausgebreitet wurde, beschuldigten viele Menschen sie, , den Ärger verursacht zu haben.

Adoption

Bobby gelang es nicht, zu seiner neuen Tochter durchzudringen.
[…] „Wir mussten kleine Schritte machen“, berichtete Linde (die Mutter). „In dem Alter bestand noch eine Chance, sie für sich zu gewinnen. Doch es steigerte sich, ihre Ablehnung wurde intensiver.
Intensität war ein Wort, das auch von Bobby hätte stammen können. Er wusste, dass die Adoption Shelleys sich auch auf sein eigenes Familienleben auswirkte. Er erinnerte sich: „Shelley war das Kind eines anderen. Ich konnte das nicht akzeptieren. Shelley musste mein Kind werden. Sie musste meine hundertzehnprozentige Tochter werden. Und weil ich so schwer daran arbeitete, dachte ich, ich würde das gleiche Gefühl von Shelley zurückbekommen …“ Abgrund

Linda

Bobbys aggressive Persönlichkeit begann auch auf seine Familie überzugreifen. Er benahm sich Linde und Shelley gegenüber fordernder, drängender.
Besonders von Shelley forderte er Ehrerbietung. Er hatte sofort die Verantwortung für ihre Erziehung übernommen und warf als erstes Shelleys Fläschchen weg.
„Sie ist zu alt dafür“, erklärte er seiner Frau.
Das war der erste kleine Scharmützel in einem Krieg, der sich Jahre hinziehen sollte. Linde hatte wegen ihrer schrecklichen Umgebung, der beide entronnen waren, eine besondere Beziehung zu Shelley entwickelt. Sie hatte nicht vor, noch einmal zuzulassen, dass jemand Shelley verletzte. Doch Bobby war entschlossen, die tiefe und herzliche Beziehung zu Shelley herzustellen, die ihm sein Vater verweigert hatte. […] Aber das kleine Mädchen Shelley, schon einmal von einem Mann misshandelt und verlassen, war nicht leicht zu gewinnen.
Shelley berichtet: Er war immer sehr streng, und ich lehnte mich gegen ihn auf … Ich wurde oft mit der Peitsche geschlagen …

Am Abgrund

Mit Shelley war Bobby an jemanden geraten, die weder seinem Charme noch seinen Drohungen nachgab. Und er brauchte ihre Zuneigung und Liebe so sehr, mehr als alles andere auf der Welt. Eines Tages berührte er seine achtjährige Tochter und fühlte, wie etwas in ihm sich durch die Berührung beruhigte. Sie besänftigte seine Nerven wie eine Zigarette oder eine Cola.
Er setzte sich neben sie und berührte ihre Schultern. Dann fuhr er mit der Hand rasch über ihren Arm. Er unterhielt sich mit ihr, erkundigte sich nach ihren Schulfreundinnen und spürte zum ersten Mal die Art von Intimität, nach der er gesucht hatte.
Er massierte meine Beine und den Rücken, und dann berührte er andere Körperteile … Alles lesen>>>

Geburtstag

Endlich war der Tag gekommen. Donnerstag, 5. Mai 1980, Shelleys Geburtstag. Sie wurde dreizehn und war jetzt ein Teenager.
[…] Als sie spürte, wie ihr Vater ihr über die Beine strich, zog sie sich abrupt zurück. „Du bist jetzt eine Frau“, sagte er mit weit geöffneten, starren Augen. Shelley wusste nicht, was sie tun sollte. abgrund_dunkle_begierde-leseproben Bobby sah in Shelley eher eine Gleichgestellte denn eine Tochter. Bobby meinte – er hatte eine Erklärung für alles – schließlich einen Weg zum Herzen seiner Tochter gefunden zu haben. „Shelley war in vielen Dingen sehr störrisch“, erzählte er später, „und ich wollte nur, dass sie mir ihre Liebe zeigte, weil ich ihr so vieles geschenkt hatte.“ Das Problem war, dass diese Liebe, laut Bobby „nicht zu existieren schien.“
Seiner Meinung nach suchte er „nach einer Möglichkeit der Annäherung, um etwas Aufmerksamkeit, etwas Zuneigung zu zeigen“, wie er es ausdrückte. „Und ich fing an, ihr die Beine im Umkreis ihrer Vagina zu massieren.“
Shelley blieb stumm, den ungläubigen Blick auf die wandernden Hände ihres Vaters gerichtet – der Abgrund … Alles lesen>>>

In eine andere Art Abgrund begeben wir uns im

Film des Tages

Robinson Devor – „Zoo“ – Kino kontrovers sodomie_zoo_kino_kontrovers
Aus dem Klappentext: Enumclaw, ein verschlafenes Neset im US-Bundesstaat Washington. Der Ingenieur Kenneth Pinyan stirbt an inneren Blutungen im Darmbereich, nachdem er Sex mit einem Hengst hatte – und das einstmals so idyllische Fleckchen Erde am Mount Reinier wird zum Schauplatz eines e8ines Medienskandals ungeahnten Ausmaßes. Pinyans tödlicher Unfall führt zur Aufdeckung einer Gruppe Gleichgesinnter, die einander in der Anonymität des Internets kennenlernten und Freunde wurden. Sie nennen sich selbst „Zoo“ – Zoophilie – und sie leben ihre Neigungen auf einer Ranch aus, verborgen vor den Augen der konservativen Gesellschaft. Und doch verbindet sie nicht nur Lust, sondern eine umfassende Liebe und Zuneigung zum Tier selbst.
Ich war böse. Ich war böse, weil ich mein Tier mehr liebte als die meisten Menschen Mehr zum Film mit Trailer>>>

Blog Highlights

ErotikklassikerErotische FotografieErotikfilmeSatire
Erotische Literatur – Klassik & ModerneErotische Fotografie – F. C. Mey & GästeFilme nach erotischen Romanvorlagen u. a.Sexolosophie & Satire

Lesen Sie auch:

Meine Bücher im Verkauf

mutterliebe_taschenbuchchrissys_tagebuchdunkle_perlen_erotiknovellenhemmungslos_frivol_erotische_erzaehlungen2021_roman
MutterliebeChrissys Tagebuch Teile 1 und 2Dunkle PerlenHemmungslos frivol2021
frank_c_mey_regenwuermer_vertragen_kein_coffein_leseprobenLustreigen1und1
amazon_audible
amazonvideo
Regenwürmer vertragen kein CoffeinLustreigen – Eine pornografische Adaption

Lustreigen

Eine pornografische Adaption - Leseprobe -
Man muss kein Literaturkenner sein oder, wie in diesem Falle, kein Liebhaber des Theaters, um bereits beim Lesen des Titels und des Inhaltsverzeichnisses zu dem Schluss zu gelangen, dass es sich hier um nichts anderes als um eine Adaption auf Arthur Schnitzlers Theaterstück „Reigen“ handelt. Das Skandalstück aus einer Zeit der Prüderie, in dem selbst die Wortwahl weit von dem entfernt bleibt, woran man sich heutzutage schon gewöhnt hat.
lustreigen_frank_c_mey_leseprobenDie Prostituierte und der Soldat
Die Prostituierte, dieses Mal lacht sie trocken, ein kurzes Lachen:
„Nun bist du enttäuscht, Soldat, oder? Dachtest, ich bin so ein Disco-Girl, das man vielleicht die Nacht aufreißen kann. Oder denkst du etwa an Moral? Vielleicht an die Scheinmoral in dieser Gesellschaft, wo man für Geld alles bekommt, hat man genug davon. Moral muss man sich leisten können, Soldat. Wer nichts hat, kann gut darüber reden und die, die genug haben, die scheißen darauf. Man muss den Menschen, die in der Lage sind, teure Ware zu kaufen, diese auch bereitstellen, sie muss ständig verfügbar sein …“
Die Ehefrau, der Bildhauer und der Bauunternehmer
Plötzlich erstarrte seine Miene zu Eis, er sah ihr forschend in die Augen. Und wie er ihr in die Augen blickte, so als schaue er ihr bis ins Herz und tiefer.
Du bist nicht glücklich, Franziska, mein Mädchen, sagte er trocken, und jetzt lüg mich nicht an. Für gefühlte Minuten herrschte plötzlich Stille, dann sprach er in diese Stille hinein mit seiner sonoren Stimme, die ihr den ersten Schauer durch die Wirbelsäule jagte:
Ich habe mein Leben lang Männer gefickt und deren Schwänze gelutscht oder mich von Männern ficken und meinen Schwanz lutschen lassen. Ich möchte jetzt mit dir ficken, Franziska, ich will deine Prachtmöse lecken, bis du vor Geilheit lachst. In deinen Augen sehe ich, dass du das bitter nötig hast …. Alle Leseproben

Sie sind nicht Kunde|in bei Amazon?

Sie können die Bücher auch als gebundenes Buch oder Taschenbuch unter Angabe der ISBN in jeder Buchhandlung erwerben. Die ISBN zu jedem Buch finden Sie auf der Seite mit den Leseproben.

Oder Kauf direkt beim Autor mit Wunschsignatur - Information hier>>>

Besuchen Sie auch meine Autorenseite bei Amazon>>>

Zufällige Werbeeinblendungen - Wenn Sie Werbung auf diesem Blog schalten wollen, dann senden Sie bitte eine Anfrage über das Kontaktformular>>>>

1und1 abgrund_dunkle_begierde_aufwuehlend
89 / 100

Kommentar hinterlassen zu "Abgrund – Dunkle Begierde – Aufwühlend (1990)"

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.