Flucht in die sinnliche Gier – Jasmin Leheta (2008)

flucht_in_die_sinnliche_gier_jasmin_leheta_2008

Sinnliche Fluchten – Erotische Erzählungen von Jasmin Leheta

Flucht in die Sinne – Fünfzehn erotische Erzählungen voller Sinnlichkeit und Begierde aus dem Jahre 2008

Flucht in die Sinne – „Knie dich hin und präsentier uns dein Fötzchen“, sagte sie zu ihr. „Zeig uns, was du hast.“

Sinnliche Flucht

Nach einem Ausflug in die Klassik im letzten Beitrag – Strindbergs Fräulein Julie – kehren wir heute wieder heim in die zeitgenössische Erotik, in die leichte Muse, um es so zu benennen. Leichte Muse, Flucht in die Sinne – sowohl was das Buch betrifft wie auch den Film des Tages. Es muss ja auch nicht immer das Tiefgründige sein, manchmal lässt man sich auch gern etwas berieseln. „Sinnliche Fluchten“ von Jasmin Leheta aus dem flucht_in_die_sinne_mit_jasmin_lehetaJahre 2008. Pure Sinnlichkeit und aufregende Begierde in außergewöhnlich erotischen Erzählungen, schrieb die Kritik seinerzeit über das Buch, intelligente erotische Lektüre (nicht nur) für die Frau – warum auch?

Die Autorin

Jasmin Leheta, geboren im Jahre 1962. Viel erfährt man im Internet nicht über die Autorin, die im Buch angegebene Webseite www.alles-ueber-jasmin.de existiert nicht mehr. Der Kurz-Bio im Buch ist zu entnehmen, dass sie als Kolumnistin, Drehbuchautorin und Redakteurin für Print- und TV-Medien arbeitet. Ihre größte Leidenschaft gelte den Themen Partnerschaft, Liebe Sex und dem Kochen. Ein weiterer verfügbarer Titel von Jasmin Leheta ist Seidene Küsse, gemeinsam verfasst mit der Autorin Aveleen Avide. Aktuell findet man unter dem Namen ein Jasmin-Leheta-Styling, ob es sich dabei um die Verfasserin der Erotischen Erzählungen handelt bleibt allerdings ungewiss. amazonvideo

Sinnliche Gier

Die Handelnden sind ihr verfallen, auf diese oder jene Art und Weise.
Da ist die Story über den Bus Nummer 13 – was ein Busfahrer des Nachts alles so erleben kann. Beim Lesen der Geschichte fiel mir mein inzwischen verstorbener Nachbar ein, mehrere Jahre, vor der Wende in der DDR, als Busfahrer gearbeitet. Wenn wir allein bei einem Bier saßen, fing er stets zu schwärmen an. – Hier sei erwähnt, dass es für die sprichwörtlich herausragende Potenz von Bus- und Brummi-Fahrern eine wissenschaftliche Erklärung gibt. Der vom stetigen Brummen der Motoren erzeugte Infraschall fördert die Produktion von Samenflüssigkeit in den Nebenhoden und die Libido, viele Frauen wissen das zu schätzen-.

Die geile Schwarzhaarige

Eine seiner Lieblingsgeschichten, eine schwarzhaarige Frau, die häufig auf der letzten Tour des Nachts zustieg, nicht allein bei ihm. Man tauschte sich aus, unter Kollegen, versteht sich.
„Die hatte eine topf-schwarz behaarte Fotze, einen Bären, dicht wie eine sibirische Pelzmütze und eng wie eine Jungfrau, das kannst du dir nicht vorstellen, und die kriegte den Hals nicht voll. Die hab ich in allen Lagen gefickt, im Sitzen, im Stehen von hinten und im Liegen auf den Doppelsitzen. Die hat geschrien wie eine Sau und abgespritzt, wenn sie gekommen ist …“

Von hinten im Stehen

Im Bus Nummer 13 geht es auch von hinten im Stehen zur Sache: Nachdem er ihre Hände auf die Querstange gelegt und ihre Beine auseinandergedrängt hatte, öffnete er seine Hose. Endlich. „Sieh in den Spiegel“, befahl er ihr. Cora sah nach oben. Das Bild und das wohlig-wehe Gefühl, das ihren Körper durchfuhr, als der Busfahrer ihr den ersten Stoß versetzte, konnte sie nicht miteinander vereinbaren.
Oder die Geschichte einer Sechzehnjährigen, die von ihrem ersten Mal träumt: amazonvideo

Beim ersten Mal da tuts noch weh …

Allerlei Fantasien, Fred, der Freund der Mutter, der sie, wenn Liebesszenen im Fernseher laufen, verstohlen anschaut, sie und nicht die Mutter. Fred hat es ihr angetan, sie begegnet ihm frühmorgens auf dem Flur, er hatte eine Morgenlatte, wow, aufregend. Eines Tages kommt er zu einer Zeit, von der er hätte wissen müssen, dass die Mutter noch gar nicht zu Hause ist. Und irgendwann passiert, was passieren musste.
„Weißt du eigentlich, wie schön du bist?“, hat er mich immer wieder gefragt. Ich konnte es gar nicht glauben. Plötzlich war er in mir drin. Zuerst war es einfach nur furchtbar eng, aber dann bewegte er sich und es wurde schön …

Oder die Geschichte von Tatjana, Rüdiger und Ulrich

Besessen oder Beharrlichkeit lohnt

Tatjana, die Hotelfachfrau, will endlich den Mann fürs Leben kennenlernen. Wie zufällig steht eines Tages Rüdiger in der Schlange beim Bäcker hinter ihr. Wie besessen von ihm passt sie ihre gesamten Tagesabläufe seinen Gewohnheiten an, sie folgte ihrem Idol Rüdiger auf all seinen Bahnen, aber sie bekam ihn nicht.
Andersherum Ulrich, der Delikatessenhändler. Er beliefert das Hotel, in dem Tatjana arbeitet und seit er sie zum ersten Mal sah, in ihrer schicken Uniform, geht sie ihm nicht mehr aus dem Kopf. Doch ach oh Graus, wie man sich täuschen kann, Rüdiger oder Ulrich? Beharrlichkeit lohnt …

Leseprobe

Ich habe eine Leseprobe gleich aus der ersten Geschichte gewählt. „Hochzeitsvorbereitungen“, Celine plant mit ihren Freundinnen Sandra und Vera den perfekten Junggesellinnenabschied. Es sollte keines dieser kindischen Partyspielchen werden, wie man sie gelegentlich von sturzbetrunkenen Mädchenhorden erlebt. Celine plant vielmehr ein Lust-Buffet, ein orgiastisches Privatfest nur mit ihren beiden besten Freundinnen.
Ort des Geschehens, das raffinierte Separee eines Clubs, von diesem durch Milchglasscheiben getrennt, durch die man von innen nach außen schauen konnte, umgekehrt allerdings nicht, der besondere Kick … Sinnliche Flucht>>>

Das Lust-Buffet

Das Lust-Buffet, zwei mit allerlei Leckereien drapierte, nackte Frauen, eine leuchtend weiße Rothaarige sowie eine dunkelhäutige Schönheit. Aphrodite nennen sie die Weiße, Josephine die Dunkle. Zwei Prostituierte.
Nachdem die drei Freundinnen sich mit einem „Mösensaft-Cocktail“ – Champagner aus Aphrodites Vagina – in Stimmung gebracht hatten, geht es heftig zur Sache. Nicht allein mit den beiden Lustobjekten, auch untereinander finden die Freundinnen ihren Spaß.
Josephine stellte die Füße neben ihren Körper, so dass ihre dunkle Grotte weit auseinander klaffte …

Bekleidung Top PreiseFilmbestsellerBücher für Sie und IhnTop MusikPC & ZubehörHeim Audio
VideospieleKindle-ShopSchmuckUhrenSoftwareKosmetik
Die hoch aufgereckte Vagina der Roten

„Wie schön du bist“, sagte Celine, nahm eine Erdbeere vom Buffet, tunkte sie in weiße Schokoladenmousse und steckte sie in Josephines Spalte. Die zuckte kurz zusammen und ließ ein kehliges Lachen hören. „So, jetzt bedient euch“, bot Celine ihren Freundinnen die exklusive Beerenspeise dar.
„Ich finde, wir sollten beides zusammen versuchen“, sagte Vera und bat Aphrodite, sich neben Josephine an der Tischkannte zu positionieren. Welch ein Anblick, als beide ihnen ihre appetitlichen Venushügel darboten.
In die hoch aufgereckte Vagina der Roten schütteten sie Champagner, in die Spalte der Schwarzen schoben sie abwechselnd alle möglichen Früchte … Sinnliche Flucht>>>

Sie streichelte die samtige Haut ihrer Vagina

Als Braut gebührte Celine der Vortritt. Gespannt sahen Vera und Sandra zu, wie sie als erste einen Schluck Champagner aus dem weichen, feuchten Schoß Aphrodites nahm, ihn im Mund behielt und dazu die süße Schokobeere aus dem Schoß der anderen lutschte. Dann kam Vera an die Reihe. Aber bevor sie alles runterschlucken konnte, trat Sandra zu ihr, küsste sie und nahm die Alkohol-Früchte aus ihrem Mund entgegen. Vera lachte prustend. Doch das reichte Sandra nicht mehr. Wie selbstverständlich wanderte ihre Hand zum Schoß der Freundin und streichelte die samtige Haut ihrer Vagina. Ja, so war sie …

Sie spreizte ihre Beine über beide Lehnen

Wie ein Marathonläufer kam sie langsam in Fahrt, steigerte ihr Tempo gemächlich, aber stetig, lief irgendwann zu ungeahnter Höchstform auf und hielt dann länger durch als die anderen.
Vera nahm Sandra an der Hand und zog sie zu dem weißen Sessel hinüber. Sie legte sich in den Sitz und spreizte ihre Beine über beide Lehnen. Kniend hatte Sandra freien Zugang zu Veras sehnsuchtsvoller Klitoris. Und sie wusste genau, was zu tun war.
Dass sich ihre beiden Freundinnen endlich miteinander vergnügten, spornte Celine richtig an. Noch nie hatte sie den Orgasmus einer Frau erlebt.

Sie schob ihren Mittelfinger in die weit geöffnete Scheide

Celine wollte Josephine zum Höhepunkt bringen, wollte sehen, wie sie stöhnte, wie sie sich wand, aufbäumte und zuckte.
„Knie dich hin und präsentier uns dein Fötzchen“, sagte sie zu ihr. „Zeig uns, was du hast.“ Geschmeidig wie eine Raubkatze setzte sich die Frau auf und drehte sich um. Fassungslos sah Vera mit halbgeöffneten Augen zu, wie Celine ihre Hand mit einer öligen Auberginenscheibe einrieb. Das war ja wirklich eklig. Unbeirrt grinste Celine sie an, als sie Josephines Pobacken so weit mit beiden Händen spreizte, dass sie einen guten Einblick hatte. „Komm, ich will alles sehen.“ Tief schob sie ihren eingeölten Mittelfinger in die weit geöffnete Scheide der schwarzen Gazelle, die vor ihr an der Tischkante kniete.

Flucht in die sinnliche Gier - Jasmin Leheta (2008) 1amazonvideo
Flucht in die sinnliche Gier - Jasmin Leheta (2008) 21und1
Celine schob noch einen Finger nach

Was für ein geiler Anblick, ihre weiße Haut auf der dunklen. Den G-Punkt hatte sie schnell gefunden (Warum hatten die Männer eigentlich so eine Mühe damit?) und reizte ihn so lange, bis Josephine die Augen schloss und sich wand wie ein Fisch auf dem Trocknen. Aber trocken war da gar nichts. Sie war pitschnass, so nass, dass ihre Vagina im Nu weiter wurde. Da schob Celine noch einen Finger nach, und sobald sie wieder weniger Widerstand spürte, einen weiteren. Es dauerte nicht lange, da hatte sie ihre gesamte Hand in der nassen heißen Höhle versenkt. Josephine schrie laut auf, presste ihr aber bei jedem Stoß ihren Schoß entgegen … Sinnliche Flucht>>> c_date_mobil

Celine und Josephine kamen beide zum Höhepunkt

Auf einmal stand Vera neben ihr, packte Josephines muskulöse Pobacken und zog sie auseinander. Josephine stöhnte auf. Aber damit nicht genug, führte Sandra doch glatt ihren Mittelfinger in das kleine Löchlein ein, das Vera da zum Vorschein gebracht hatte. Den Finger ihrer Freundin durch das dünne Häutchen zu spüren, brachte Celine schier um den Verstand. Mit ihrer freien Hand begann sie, ihre eigene Klitoris zu reiben. Gott sei Dank war die Geräuschkulisse aus dem Club so laut, dass ihre Lustschreie draußen nicht zu hören waren, als sie zusammen mit Josephine zum Höhepunkt kam.
flucht_in_die_sinne_mit_jasmin_leheta

Sinnliche Flucht

Über weite Strecken in der Tat eine Flucht ins Reich der Sinne auf knapp 240 Seiten. Nicht in jedem Kapitel, nicht in jeder Story, aber wer schreibt schon das Buch, das auf jeder Seite fesselt? Wichtig ist eher, dass man beim Lesen nicht die Neugier verliert, selbst dann, wenn es mal weniger spannend oder, in diesem Falle, weniger sinnlich wird. Lesenswert in jedem Falle, auch wenn der eine oder andere Inhalt nicht mehr ganz zeitgemäß erscheint (Prostituierte zum Spaß?). Doch wenn man danach gehen wollte, müsste man wohl die Hälfte aller Literatur der Vergangenheit einstampfen … Sinnliche Flucht>>>


Alle erotischen Buch- und Filmtipps in diesem Blog – alphabetisch geordnet – finden Sie hier>>>


Film des Tages

Die Flucht in den perfekten Orgasmus – Mädchen Mädchen! – Der Kultfilm aus dem Jahre 2001 von Regisseur Dennis Gansel – jetzt neu auf Blu-ray.
Gehört der perfekte Orgasmus zur absoluten Glückseligkeit? Diese Frage stellen sich die 18jährige Inken (Diana Amft)sowie ihre beiden Freundinnen maedchen_maedchen_filmkritikVictoria (Felicitas Woll) und Lena (Karoline Herfurth). Keine hat ihn bis dahin wirklich erfahren, Inken redet offen darüber, Victoria tut so als ob, gibt es aber schließlich zu und die eher zurückhaltende Lena mangels Liebhaber ohnehin nicht. Die gleichaltrige Chayenne, gleichzeitig Spielführerin eines rivalisierenden Volleyball-Teams, scheint da wesentlich weiter zu sein. Da muss doch was gehen …

Klappentext

Die Flucht nach vorn! Die drei Freundinnen beschließen, sich auf die Suche nach dem Geheimnis des absoluten Glücksrausches zu begeben. Doch wie bitteschön soll das mit dem Höhepunkt klappen, wenn der eigene Freund allein seinen eigenen im Sinn hat und auf die weiblichen Wünsche überhaupt nicht eingeht? Von dem eigenen Mann endgültig die Nase voll, macht Inken kurzerhand Schluss mit Tim und gibt eine Kontaktanzeige auf. Victoria flirtet übers Internet und Lena verliebt sich in den Mädchenschwarm Nick. Tolle Aussichten also auf einen wundervollen Sommer voller „Höhepunkte“ … Mehr zum Film mit Trailer>>>

Blog Highlights

ErotikklassikerErotische FotografieErotikfilmeSatire
Erotische Literatur – Klassik & ModerneErotische Fotografie – F. C. Mey & GästeFilme nach erotischen Romanvorlagen u. a.Sexolosophie & Satire

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

Meine Bücher im Verkauf

mutterliebe_taschenbuchchrissys_tagebuchdunkle_perlen_erotiknovellenhemmungslos_frivol_erotische_erzaehlungenfrank_c_mey_regenwuermer_vertragen_kein_coffein_leseprobenLustreigen
MutterliebeChrissys Tagebuch Teile 1 und 2Dunkle PerlenHemmungslos frivolRegenwürmer vertragen kein CoffeinLustreigen – Eine pornografische Adaption
entbehrung_verlorene_generationen_teil22021_roman 1und1

amazonvideo
Verlorene Generationen I und II2021

Meine Bücher im Verkauf - Chrissys Tagebuch

Chronik einer lesbischen Liebe - Teil I - Viola - Als Taschenbuch und eBook
Mein erster Versuch
Überhaupt, soviel vorausgeschickt, wirkte Manu auf mich wie ein sexuelles Neutrum. Sie zog sich nie in meiner Gegenwart um. Wenn ich dasselbe in ihrer Gegenwart tat, schaute sie stets weg, oft ermahnte sie mich. Wenn sie bei uns übernachtete, schlief sie stets im Gästezimmer.
Der Name des Auserwählten, dem ich die Missetat antragen wollte: Paul, Paul das Mathe- und Physikgenie. Er hatte schon mehrere Olympiaden gewonnen und besuchte eine Parallelklasse im selben Gymnasium. Kurz nach meinem letzten Geburtstag fragte ich ihn auf dem Schulhof, ob er mir nicht ein paar Nachhilfestunden geben könne. So wie er mich anblinzelte, schien er meine wahren Gedanken erkannt zu haben. Daher sagte er ohne Vorbehalt zu. Ich könne nach der Schule jederzeit zu ihm kommen.
chrissys_tagebuch_teil1Viola
„Ich hab es nicht mehr ausgehalten … Ich hatte solche … Ich hab mich so sehr …“, erwiderte ich keuchend in unsere Küsse hinein. Ihr Körper war nass. Weil sie schon beim ersten Kuss den Turban verlor, klebten ihre nassen Haare an meinem Gesicht. Ich bemerkte nicht, wo die beiden Teile blieben, die ich auf meinem Körper trug. Alles was ich spürte, waren Brüste, Hände und nackte Haut … Und Violas Mund, der mich benetzte, vom Hals über meine Brüste, über mein Gesicht, zurück an meinen Lippen. Ich fühlte mich plötzlich wie ein Stück Wild, das man gerade, nach Jahren in einem engen Gehege, in die Freiheit entließ. Weil meine Beine versagten, schob ich meinen Po ein Stück auf die Kommode im Flur. „Warte bitte!“, keuchte Viola in einen Kuss hinein, weil sich bei mir ein erstes leichtes Beben ankündigte.
„Warum hast du mit mir nie über Kinder gesprochen?“, fragte ich nach einer Zwischenlandung. Wir lagen im Gras vor einem stark duftenden Rosenstrauch. „Wir sind noch nicht so weit, mein Reh“, erwiderte Viola. Sie zog einen Zweig mit mehreren Knospen daran herab. „Wenn dein Röschen erst blüht, reden wir darüber …“ Mit beiden Lippen umschloss sie die Knospe, sie blieb lange. Voller Gier wühlte ich in ihrem Haar, meine Lust schien mir unstillbar.
„Dann öffne sie jetzt, sei für eine Minute mein Mann“, keuchte ich. Ich fühlte Violas Daumen, wie sie die ersten zarten Blütenblätter nach außen kehrte. Ihren Atem, als sie daran roch, ihre Zunge, die den Tau einfing. Da flogen wir schon wieder.
Alle Leseproben>>>

Sie sind nicht Kunde|in bei Amazon?

Sie können die Bücher auch als gebundenes Buch oder Taschenbuch unter Angabe der ISBN in jeder Buchhandlung erwerben. Die ISBN zu jedem Buch finden Sie auf der Seite mit den Leseproben.

Oder Kauf direkt beim Autor mit Wunschsignatur - Information hier>>>

Besuchen Sie auch meine Autorenseite bei Amazon>>>

Der Betreiber dieses Blogs ist Mitglied im Amazon-Partnerprogramm. Für qualifizierte Verkäufe erhält er eine geringfügige Provision.

Zufällige Werbeeinblendungen - Wenn Sie Werbung auf diesem Blog schalten wollen, dann senden Sie bitte eine Anfrage über das Kontaktformular>>>>

Flucht in die sinnliche Gier - Jasmin Leheta (2008) 1amazonvideo
Flucht in die sinnliche Gier - Jasmin Leheta (2008) 21und1

flucht_in_die_sinnliche_gier_jasmin_leheta_2008
96 / 100

1 Kommentar zu "Flucht in die sinnliche Gier – Jasmin Leheta (2008)"

  1. Barbara Geier | 2024/01/25 um 22:27 | Antworten

    Eben Benachrichtigung gelesen, da schau ich gleich mal nach. Liest sich gut, was Du ausgewählt hast, da werd ich bei Kdp mal ein paar Seiten mehr lesen, Gruß barbara

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.