Playboy Misswahl 2018 – Die Siegerinnen

playboy_misswahl_2018_die_siegerinnen

Misswahl 2018 – Platz 1: Patrizia Dinkel

Auf den Plätzen folgen: Tanja Brockmann und Kristina Levina

Misswahl 2018 – G`wählt isch …

… könnte man fast sprichwörtlich sagen, da die Siegerin aus Oberfranken stammt, das ja bekanntlich (selbst wenn das nicht alle Franken glücklich macht) zum Freistaat Bayern gehört. Und nicht nur das – Patrizia war zudem noch das Wiesn-Playmate des Jahres 2017. Somit haben die Franken in diesem Jahr (wie befürchtet) wenigstens zwei Sieger, Patrizia und Markus Söder. Ach ja, noch etwas, die Playboy-Redaktion, wo befindet die sich nochmal? Richtig, in München. Aber das soll nichts bedeuten. Einen kurzen Abriss der Geschichte Bayerns finden Sie hier>>>
Videos und einige Bilder der drei Schönheiten können Sie sich hier anschauen>>>
Schluchz und knirsch … Ich muss sagen, dass ich keine von den drei Mädels auf dem Zettel hatte. Ein wenig Lokalpatriotismus wird wohl die Wahl beeinflusst haben, da alle drei aus Deutschland stammen. Da ich mich als Weltbürger verstehe, ist mir völlig gleichgültig, woher jemand stammt, aus Buxtehude oder vom Südpol. Allein  die Ausstrahlung zählt. Und die übte meine Favoritin auf mich aus, woraus ich im Beitrag zur Wahl kein Hehl machte. Sie stammt aus den USA, war Miss Juli 2017, ihr Name:

miss_juli_amberleigh_west_nackt

Miss Juli Amberleigh West

Amberleigh West

Sie war die Miss mit den wundervollsten Brüsten aller Bewerberinnen. Jedenfalls nach meinem Geschmack. Nun gut, zugegeben, sie sehen alle toll aus und Geschmäcker sollen nun einmal verschieden sein. Was, wenn sich alle auf nur eine einzige Frau stürzten?
Da ich im Juli des vergangenen Jahres noch an meinem letzten Buch mit dem Titel „Regenwürmer vertragen kein Coffein“ schrieb und Amberleigh gewisse Ähnlichkeiten mit einer der Hauptpersonen aufwies, wird es wohl auch ein wenig Inspiration gewesen sein, die mich dazu bewegte, ihr meine Stimme zu geben. Genug geweint, das Urteil ist gefällt, basta …

miss_oktober_patrizia_dinkel

Miss Oktober Patrizia Dinkel

Patrizia Dinkel – Die Siegerin

Patrizia, du bist die Allerschönste, titelt der Playboy in seiner Juli-Ausgabe.
Bereits mit sechzehn sei es ihr größter Traum gewesen, eines Tages Playmate zu sein, erfahren wir. Der Sieg sei zuerst ein Schock gewesen und es liege vielleicht an ihren Genen („danke Mama“) – ihr Erfolgsgeheimnis. Ein Lebemensch, Fitness-Studio mache ihr keinen Spaß, besser sei das fränkische Bier. Nun, liebe Patrizia, trink bitte nicht zu viel davon, das könnte deiner Figur schaden. Gratulation zum Sieg, Patrizia Dinkel … mehr zu Patrizia>>>
Was bietet der Playboy 7/ 2018 noch so? Ja, zu allererst die Miss Juli:

Nereyda Bird

miss_juli_2018_nereyda_birdEin Hauch Karibik im deutschen Sommer, der, will man den Vorhersagen glauben, ein trockener und heißer werden soll. Ein Strand-Wochenende, dort wo die Reichsten der Reichen gern Urlaub machen, mit Nereyda Bird. St. Barth, ein Inselchen in der Karibik, das man kaum auf einer Landkarte erkennt. Um die 250 Km östlich Puerto Ricos.
Sie geht wenig feiern, legt großen Wert auf ihre Privatsphäre.
In New York geboren, steht Nereyda auf Männer, die wissen, was sie wollen. Ihr Traumtyp muss sie zum Lachen bringen. Na also, meine Herren, nichts wie hin nach St. Barth oder nach New York. Nereyda hat leider nichts über Plätze erzählt, wo man sie antrifft. Vielleicht finden Sie ja mehr dazu im ausführlichen Interview>>>
Das halbe Jahr ist bereits vergangen. Zeit, auf die Missen Januar bis Juni zu schauen. Vielleicht befindet sich darunter bereits die Siegerin des nächsten Wettbewerbs?

miss_januar2018_sabina_toet

Miss Januar 2018

Miss Januar – Sabina Toet

Für mich ein Geheimtipp für die nächste Wahl. Sie wohnt in Amsterdam. Sabina lässt sich gern nackt fotografieren. Bei einer Nacktaufnahme steht sie voll im Mittelpunkt, das gefällt ihr. Sie lädt gern Freunde zu sich nach Hause ein, liest, wenn sie allein ist oder schaut sich gern einen Film an. Richtige Männerfilme, was sonst? Sie mag dunkle Typen, witzig und geistreich und wünscht sich, eine Familie zu gründen. Mehr zu Sabina>>>

playboy_miss_februar_2018_allie_leggettMiss Februar – Allie Leggett

Mit neunzehn gewann sie die Wahl zur Miss Kentucky, was uns zunächst sagt, dass sie US-Amerikanerin ist. Dort, in Kentucky, wuchs sie auf. Später zog sie nach Kalifornien, fühlte sich anfangs als Landei. Sie mag gut aussehende, intelligente, große Männer (Kleine haben auch eine Chance). Doch keiner darf den Anspruch erheben, Allie zu besitzen.
Das Shooting fand in Island statt. Mehr von Allie>>>

playboy_miss_maerz_2018_thanh_nhan_hoangMiss März – Thanh Nhan Hoang

Thanni mit vietnamesischen Wurzeln lebt in Hamburg. Sie meint, dass sie einfach in die Großstadt gehöre. Eine Kochkünstlerin steht sie gern am Herd und liebt das Essen. Vietnamesisch an erster Stelle, was sonst? Pho, eine Suppe, Klassiker der vietnamesischen Küche (kommt häufig in Kreuzworträtseln vor). Ihr Traummann: groß, sportlich und stilvoll mit markantem Gesicht. Im Bett probiert sie gern einiges aus und ist stets offen für Vorschläge. Mit einem festen Partner ist Thanni experimentierfreudiger als bei einem One-Night-Stand. Ich werde ihr einen Heiratsantrag machen. Mehr zu Thanni>>>

playboy_miss_april_2018_veronika_klimovitsMiss April – Veronika Klimovits

Geboren in Estlands Hauptstadt Tallin fühlt sich Veronika als Deutsche. Im Alter von neun Jahren zog ihre Mutter mit ihr und Schwester nach Berlin. Sie malt gern und liebt „schnelle Kisten“. 2016 wurde sie zur Miss Tuning gewählt. Ihr Traumtyp sollte deshalb auf jeden Fall auf Autos stehen, oder auf superschnelle Boote. Das Shooting fand in Mallorca statt, wo sie nackt ein Speed-Boot steuerte. Wer würde schon nicht gern einmal mit Veronika um die Welt segeln. Nicht in einem Speed-Boot, lieber in einem Katamaran, weil das viel, viel länger dauern würde. Mehr zu Veronika>>>

playboy_miss_mai_2018_katerina_giannoglouMiss Mai – Katerina Giannoglou

Geboren in Erlangen (noch eine Fränkin, was ihre Chancen vielleicht erhöht?), wohnt sie inzwischen in Hamburg. Mit einunddreißig Jahren nicht mehr die Allerjüngste, doch eine der Schönen. Sie genießt es, mal in der Natur ganz für sich allein zu sein. Das Shooting fand in Kapstadt statt. Alles heiß macht der Mai, Katerina ist heiß. Es war das erste Mal, dass sie sich vor der Kamera ausgezogen hat. Ihrem Namen ist unschwer zu entnehmen, dass sie griechische Wurzeln hat. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie irgendwann eine eigene kleine Pension führen möchte, mit einem Café und ein, zwei Gästezimmerchen. Am liebsten auf einer griechischen Insel, umgeben von Strand und Meer. Mehr zu Katerina>>>

playboy_miss_juni_2018_sophie_brillMiss Juni – Sophie Brill

Sophie, die Sinnliche. In Eschwege geboren, wohnt sie in Berlin. Zum Shooting war sie nach Fuerteventura geflogen. Ihre Eltern ermunterten sie, sich für den Playboy auszuziehen. Als Einzelkind groß geworden, fühlte sie sich bei ihren Eltern wohl, zog dennoch mit sechzehn aus. Sophie ist tierlieb. Welche Männer sie liebt, ist dem Interview leider nicht zu entnehmen. Sie hätte gern Geschwister gehabt. Den Platz nahm der Hund ein. Mehr zu Sophie>>>
Und das gibt es noch, ganz im Zeichen der Fußball-WM

Die Playboy-WM-Gewinnspiel-Wochen

playboy_wm_gewinnspiel_wochenDas Ganze erneut mit den drei Siegerinnen. Als Schirmherrinnen, sozusagen.
Unter dem Hashtag #teamplayboy kann man sich in den sozialen Medien zum Playboy-Team bekennen und nehmen an der Verlosung teil. Was gibt es zu gewinnen? Alles, was man zu einem tollen Fußball-Abend (oder Tag) benötigt, wie z. B. einen Philips OLED-TV 973 mit 65 Zoll, einen Smart Grill von Monolith, einen 4K-Beamer von Acer. Für den richtigen Ton sorgt eine „Cinebar One+“-Soundbar. Das ist jedoch noch nicht alles, doch schauen Sie selbst. Hier gelangen Sie zum Gewinnspiel>>>
Manchmal wird es wunderlich. Besonders immer dann, wenn man dem Leser etwas meint mitteilen zu müssen, was im Grunde völlig normal und somit völlig unbedeutend ist.
c_date_dein_sexpartner

Stars, die lesbisch oder bi-sexuell sind

Warum man die Schwulen ausgrenzt, keine Ahnung. Vielleicht ist lesbisch und bi interessanter? Ach nein, wie ich nach Betätigung des Links feststellen musste, handelt es sich um eine Anleihe des Playboy von „gofeminin“, eine Frauenseite also. Man betont zwar, es sei zu begrüßen, dass man sich nicht mehr verstecken müsse wegen seiner sexuellen Neigung, doch ein wenig nach Klatsch und Tratsch sieht es dennoch aus.
Als erste erscheint Jodie Foster, die sich erst erst im Jahre 2007 outete. Darauf folgt Ellen Page, eine kanadische Schauspielerin, geoutete im Jahr 2014. Seit 2018 ist sie mit der Tänzerin Emma Portner verheiratet. Ein britisches Supermodel, noch eine Schauspielerin, aber schauen Sie selbst, wenn es Sie interessieren sollte. Zum Beitrag>>>


Oder lesen Sie:

Meine Bücher im Verkauf

mutterliebe_taschenbuchfrank_c_mey_regenwuermer_vertragen_kein_coffein_leseprobenchrissys_tagebuchdunkle_perlen_erotiknovellenhemmungslos_frivol_erotische_erzaehlungen
MutterliebeRegenwürmer vertragen kein CoffeinChrissys Tagebuch Teile 1 und 2Dunkle PerlenHemmungslos frivol

Regenwürmer vertragen kein Coffein

Die Geschichte einer ungewöhnlichen Liebe
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob mir das in dieser Geschichte niedergeschriebene erspart geblieben wäre, hätte ich nicht am 25. August des Jahres 1997 virtuell einen Chatroom betreten, der den vielversprechenden Namen „Manager-Treff“ trug. Ebenso wenig sicher bin ich mir, ob es nicht besser gewesen wäre, der Bekanntschaft, die sich an besagtem Tage anbahnte, lieber aus dem Wege zu gehen.
Überhaupt nicht sicher hingegen bin ich mir, ob ich das Ganze nicht vielleicht doch hätte erleben wollen und vielleicht tief traurig darüber gewesen wäre, hätte es überhaupt nicht stattgefunden. Was selbstverständlich hinterher niemand hätte wissen können, am wenigsten ich selbst ...Lisa, gerade vierzehn geworden, benahm sie sich völlig ungeniert, als wir uns zum ersten Mal begegneten. Man könnte so weit gehen, sie als völlig schamlos zu bezeichnen. Frech, kess, einen Hauch frivol. Sogar eine Prise Obszönität schien tief in ihrem Wesen versteckt zu sein. Das lag wohl eher daran, dass sie nicht vollumfänglich imstande war, die Wirkung ihres frühreifen Körpers auf spätreife Männer in seiner gnadenlosen Wucht auch nur ansatzweise zu erkennen.
frank_c_mey_regenwuermer_vertragen_kein_coffein_leseprobenLuise, blond und zweigeteilt in die lähmende Kälte des Nordens oben herum. Weiter südlich, vom Nabel abwärts, das ewig lodernde Feuer der Südländerin. Das war nicht immer so. Als wir uns das erste Mal körperlich trafen, wirkte sie welk. In ihrem Schoß schien sie trocken und völlig erkaltet. Später entwickelte sich die Region zwischen ihren Oberschenkeln zu einem pulsierenden Moloch, der mich, flog sie ihrem Höhepunkt entgegen, jedes Mal in sich hinein sog. Wenn er mich wieder ausspuckte, dann einzig zu dem Zwecke, mich einen Augenblick später erneut zu verschlingen. Wie eine wiederkäuende Kuh. Wir lernten uns in dem eingangs erwähnten Chat-Room kennen, in der Zeit kurz nachdem das internationale Spinnennetz seine Ausläufer über den großen Teich hinweg bis nach Deutschland wie in den Rest der Welt hinein schob.
Luise bewegt sich weiter, schneller … Nichts geht mehr, rien ne va plus. Enttäuscht wirft sie sich auf den Rücken. Ein Zischen dringt aus ihrem Hals. Wie wenn man beim Ausatmen die Zunge an den Gaumen drückt, wie bei einer Schlange, begleitet von zornigem Stirnrunzeln. Das höre und sehe ich zum ersten Mal. Bislang gab es nie einen Grund dafür.
„Wir haben den ganzen Tag Zeit … Dazu die halbe Nacht …“, will ich sie vertrösten. Doch sie springt bereits aus dem Bett. Grollend zieht sie sich den Morgenmantel über, anschließend geht sie ins Bad. Als ich ihr wenig später folge, kommt Lisa in Bernys Begleitung aus ihrem Zimmer heraus. Zähnefletschend wedelt er mit dem Schwanz. Lisa lacht mich aus ihren strahlenden Augen heraus an, so blau wie tief. Einen Augenblick lang berühren sich im Vorübergehen unsere Hände, ein Hauch Zärtlichkeit. Sekundenbruchteile wandeln sich zu einem endlosen Flug in die Ewigkeit, am Ende ein Licht, das ein leises Sirren sendet. So muss Odysseus den Gesang der Sirenen empfunden haben …Alle Leseproben>>>

Sie sind nicht Kunde|in bei Amazon?

Dann nutzen Sie doch die Schnupperangebote in meiner Edition Triangel der Lüste - Band 1 bis 6 mit allen meinen Büchern als eBook für je 1,99 EURO bei google play BookRix u. a...... Einfach den Titel -Triangel der Lüste - in die Suchabfrage eingeben Oder Kauf direkt beim Autor mit Wunschsignatur - Information hier>>>

Besuchen Sie auch meine Autorenseite bei Amazon>>>

Zufällige Werbeeinblendungen - Wenn Sie Werbung auf diesem Blog schalten wollen, dann senden Sie bitte eine Anfrage über das Kontaktformular>>>>

1und1

playboy_misswahl_2018_die_siegerinnen

84 / 100

Kommentar hinterlassen zu "Playboy Misswahl 2018 – Die Siegerinnen"

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.