Lesbisches Liebesdrama 2017 außergewöhnlich

below_her_mouth_intensives_lesbisches_liebesdrama_fim_mit_trailer

Ein intensives lesbisches Liebesdrama

Below her Mouth – Gedreht von einer Crew nur aus Frauen

mit: Erika Lindner, Natalie Krill, Sebastian Pigott, Mayko Nguyen; Regie: April Mullen

Warum kommen Dachdecker nicht in den Himmel? Weil sie den Weltrekord im Nageln haben …

Preisgekrönter Film: Toronto International Film Festival, dem Istanbul Film Festival und dem Festival du Nouveau Cinema in Montreal.

Die Regisseurin – April Mullen

lesbisches_liebesdrama_april_mullenApril Mullen ist eine kanadische Schauspielerin und Filmemacherin. Sie führte 2016 Regie bei „Below Her Mouth“, ein lesbisches Liebesdrama, der für das Toronto International Film Festival (TIIF) ausgewählt wurde. Sie war eine von mehreren Preisträgern des Birks Diamond Tribute, der kanadische Frauen im Film während des TIFF. Kanadas führende Zeitung stellte ihren „weiblichen Blick“ auf den Film vor.

Aufgewachsen in Niagara Falls, Ontario

Mullen ist die erste Frau, die einen vollständig stereoskopischen 3D-Spielfilm mit Live-Action, Dead Before Dawn, inszenierte. Ihre Erfolge führten dazu, dass sie bei der Firma Verve einen Vertrag unterschrieb.
Sie wuchs in Niagara Falls, Ontario, auf und lebt in Los Angeles. 2016 wurde April Mullen in die „Arts and Culture Wall of Fame“ der Niagara Fälle aufgenommen. Der Film „Below Her Mouth“ wurde mit einer ausschließlich weiblichen Crew abgedreht.

Lesbisches Liebesdrama – Below her Mouth

below_her_mouth_film Der Film startet mit dem, was die Zuschauer|innen bis fast zum Schluss in Atem hält, naturalistisches Kino, das mehr als wenig nicht zeigt. Wer nicht aufpasst und den Klappentext gelesen hat – Lesbisches Liebesdrama -, der könnte meinen, der Anfang nehme den Schluss voraus und der Film erzähle die Geschichte, die dazwischen liegt. Und tatsächlich ist es nicht absehbar, wie es enden wird, ein Drama?

Hymne an den weiblichen Orgasmus

Ein paar Einstellungen später lernt man die zweite Person kennen, Joslyn (Mayko Nguyen), Dallas (Erika Linder) Geliebte oder Freundin, wie man will, die sie nicht mehr liebt, mit der sie nicht mehr glücklich ist, die im Weiteren in den Hintergrund tritt. Und in dieser ersten Szene, an deren Ende, erfahren die Zuschauer|innen bereits in weiteres Markenzeichen des Films, das ihm von der Kritik verliehen wurde: „Eine filmische Hymne an den weiblichen Orgasmus“. Hier der offizielle Trailer zum Film:

Leicht makuliner Touch

Joslyn außer Atem zu Dallas: „Hey, bist du gekommen?“ Dallas darauf: „Ein bisschen …“ Joslin: „Mach doch kein Ding daraus.“ Dallas: „Ich mach kein Ding daraus, ich bin in dich verliebt … gewesen …“ Hier lernen wir sie gleich kennen, die kühl wirkende Dallas, blond, mit schwedischen Vorfahren, die kühle Blonde aus dem Norden, die gar nicht so kühl ist, wie sie im ersten Moment erscheinen mag. Inhaberin einer Dachdeckerfirma, die zwischen den Männern nicht auffällt, weil selbst, trotz fein geschnittener Züge und bestens ausgefallener weiblicher Reize, von leicht maskulinem Touch.

Die alte Geschichte

Die neue Liebe tritt bald in Erscheinung, die erfolgreiche Modejournalistin Jasmine (Natalie Krill), Liebe auf den ersten Blick. Warum die vielleicht, kaum dass ihr Freund Rile (Sebastian Pigott) die Stadt für ein paar Tage verließ, eine Diskothek besucht, in der überwiegend weibliches Publikum verkehrt, fördert ein späteres Gespräch mit Dallas zutage: als Jugendliche beim Küssen mit einer Freundin erwischt, Mutter stinksauer, verbietet ihr jeglichen weiteren Umgang mit dem Mädchen. Die alte Geschichte: meine Tochter/ Sohn schwul? Nein, um Gottes willen!

Strap On in der Hose

Ein erster Kuss, Jasmine flieht, doch Dallas geht ihr schon nicht mehr aus dem Kopf. Der Zufall, wie er einzig im Film passiert, Dallas hat eine Baustelle vor dem Haus, in dem Jasmine mit ihrem Freund wohnt. Einladung für den Abend, Dallas, der männlich wirkende Eroberer. Aber nur auf einen Drink, Jasmine. Dallas darauf: „Dein Kleid ist der Todesstoß für mich.“ An der Bar, Dallas: „Hast du einen Freund?“, Jasmine: „Ja“, Dallas: „Mein Beileid …“ Wenig später fragt Dallas: „Warum kommen Dachdecker nicht in den Himmel? Weil wir den Weltrekord im Nageln haben …“ Hier ein paar Szenen aus dem Film, weniger youtube-tauglich:

video
Wie wird es enden

Sie lässt keinen Zweifel an ihrem Ziel und Jasmine lässt es sich gefallen, dass Dallas ihr schon an der Bar die Hand in den Schritt schiebt. Und ja, Dallas nagelt auch gern, nicht allein die Pappe auf die Dächer, sie trägt einen Strap On in der Hose, den sie auch einsetzt.
Der Beginn einer leidenschaftlichen Liebesbeziehung, der Freund wird zufällig Zeuge, wie Dallas Jasmine fickt. Ja, sie ficken, so darf man es schreiben, weil es auch so aussehen soll, für wen wird Jasmine sich entscheiden? Den ganzen Film sehen>>>
below_her_mouth_kaufenDie Darsteller sind allesamt neu im Filmgeschäft. Die Schwedin Erika Lindner bekannt als queres Top-Model, die Kanadierin Natalie Krill war bis dahin bekannt als Tänzerin in Broadway-Musicals.

Ein außergewöhnliches lesbisches Liebesdrama

Wenn es in einer Kritik heißt, der Film schwimme auf der Welle lesbischer Erotik und verzichte auf gesellschaftliche Bezüge, so wird das dem Inhalt nicht gerecht. Es ist ein wunderschön gemalter Liebesfilm, der die gerade immer wieder von lesbischen Frauen gerügte gesellschaftliche Anonymität lesbischer Beziehungen, auflöst und sie hinein in die Welt der Normalität rückt. Dass die Sexualität einen breiten Raum einnimmt, liegt in der Natur der Dinge. Schließlich bekommen wir einen erotischen Film angekündigt und kein gesellschaftskritisches Drama. Das private Leben von Personen spielt sich oft fern gesellschaftlicher Realitäten ab. Wenn ich mich für ein paar Stunden der Lust hingeben will, soll der Rest der Welt meinetwegen für dieselbe Zeit aus meinem Bewusstsein verschwinden. Gerade darin besteht der Zweck jeglicher Erholung, egal ob diese im Bett oder auf dem Fahrrad in ihrer sportlichen Komponente stattfindet – Below her Mouth – Ein außergewöhnliches lesbisches Liebesdrama … Zum Shop>>>
So ist auch die Reaktion der Käufer in der Mehrzahl der Rezensionen positiv. Toller Film, tolle Frauen, überzeugend und schön gespielte Bett-Szenen an der Grenze zum Soft-Porno. Warum nicht?


c_date_dein_sexpartner

Klassiker der Erotik

Zu diversen Kritiken, die den Zweck solcher Filme auf die Befriedigung des männlichen Voyeurismus zu beschränken versuchen, sei angemerkt: dass die Lust des Mannes (wie im Übrigen auch zunehmend der Frau) lesbischen Liebesspielen beizuwohnen und bei bi-sexueller Neigung der Gespielinnen, als Dritter im Bunde einzugreifen, nicht neu ist, zeigt uns eine Geschichte aus den Erinnerungen des

Giacomo Casanova

Die Geschichte der S. C. und der M. M.
casanova_erinnerungen_aus_galanter_zeitAuszug aus den Leseproben: Bei diesen Worten stand sie auf, setzte sich auf M. M.`s Schoß und nannte sie ihr Frauchen. Worauf beide sich auf eine Weise lieb hatten, dass ich mich hätte tot lachen mögen.
M. M. nahm darauf eine Mappe voll Kupferstichen, welche die wollüstigsten Stellungen zeigten.
„Soll ich im Alkoven Feuer machen?“ fragte sie mich mit einem vielsagenden Blick.
„Natürlich, das Bett breit genug, wir können alle drei bequem darin liegen.“

Sie entblößten sich beide …

In weniger als zwei Minuten konnte ich den Anblick zweier Brüste genießen, die an Pracht miteinander wetteiferten. Ich schlug die Mappe auf und machte M. M. auf eine Stellung aufmerksam. Meine Gedanken erratend, fragte sie: „Sollen wir dies in Natur darstellen?“
C. C. gab mit einem Blick ihre Zustimmung zu verstehen. Ich lachte vor Vergnügen, und bald lagen wir alle drei entkleidet auf dem Bette.
Anfangs blieb ich müßiger Zuschauer eines unfruchtbaren Kampfes zwischen meinen beiden Bacchantinnen und weidete mich an ihren Bewegungen und an dem Kontrast ihrer Farben, denn die eine war blond, die andere braun. Bald aber geriet ich selbst in Feuer, und was nun geschah, kann man sich denken. Als wir alle drei erschöpft waren, schliefen wir, bis der Wecker ertönte, den ich auf vier Uhr gestellt hatte. Wir hatten dann noch zwei Stunden Zeit, die wir auf das beste nutzten. Mit Tagesanbruch schieden wir, zufrieden miteinander, beseelt von dem Verlangen, die gleichen Freuden bald wieder zu genießen… Alle Leseproben>>>


Lesen Sie auch:

Meine Bücher im Verkauf

mutterliebe_taschenbuchfrank_c_mey_regenwuermer_vertragen_kein_coffein_leseprobenchrissys_tagebuchdunkle_perlen_erotiknovellenhemmungslos_frivol_erotische_erzaehlungen2021_roman
MutterliebeRegenwürmer vertragen kein CoffeinChrissys Tagebuch Teile 1 und 2Dunkle PerlenHemmungslos frivol2021

Meine Bücher im Verkauf - Chrissys Tagebuch

Chronik einer lesbischen Liebe - Teil II – Paris – Als Taschenbuch und eBook
"Chrissy..., Chrissy...", sie wiederholte meinen Namen mehrmals, von Husten und Lachen unterbrochen, dann drehte sie sich zu mir und nahm mich wieder in ihre Arme.
"Aus dir ist eine kleine verdorbene Hure geworden ...", raunte sie mir zu, sie knabberte an meinem Ohrläppchen, während sie mit einer Hand in meinen Schoß fuhr. „Deine Gier macht mich verrückt …“ Weil ich instinktiv meine Beine spreizte, drang sie in mich ein.
Obgleich mich das Wort "Hure" irritiert, sie benutzte dieses Wort zum ersten Mal.
chrissys_tagebuch_eBook_teil1_und2Dann fiel mir ein Dialog zwischen Henry Miller und Anais Nin aus unserm Roman ein, auf dessen Spuren wir uns bewegten. Er bezeichnete sie als kleine fick-geile Hure. "Du fickst so gut, du bist eine Sau im Bett", sagte er zu ihr. Als wir in meiner Wohnung am Abend meiner Rückkehr aus dem Urlaub zum ersten Mal voller Gier übereinander herfielen, redeten wir uns mit ähnlichen Worten in diese Wiedersehens-Orgie hinein: "Saug` mir den letzten Tropfen aus, lutsch` meinen saftigen Pfirsich, fick mich jetzt, mein ganzer Körper fühlt sich an wie eine einzige große Fotze" Selbst dieses abscheuliche Wort war mir über die Lippen gegangen. Wir waren wie in einem Leib vereint, selbst unsere Hirne waren zu einem verschmolzen. Wie eine Flut der hemmungslosen Lust, die sich in einem einzigen Flussbett vereinte.
"Du hast mich zu deiner willigen Hure gemacht", antwortete ich. Dann zog ich meine Geliebte zwischen meine gespreizten Schenkel. Drei Finger ihrer Hand in mir, bewegte ich mein Becken unter Violas Last.
"Fick mich jetzt, wir sind zwei verruchte Dirnen, die nur ans Ficken denken, nur ficken, nur lieben ...", stöhnte ich. Die Spannung in meinem Bauch verlangte nach einem Orgasmus ... Alle Leseproben>>>

Sie sind nicht Kunde|in bei Amazon?

Dann nutzen Sie doch die Schnupperangebote in meiner Edition Triangel der Lüste - Band 1 bis 6 mit allen meinen Büchern als eBook für je 1,99 EURO bei google play BookRix u. a...... Einfach den Titel -Triangel der Lüste - in die Suchabfrage eingeben Oder Kauf direkt beim Autor mit Wunschsignatur - Information hier>>>

Besuchen Sie auch meine Autorenseite bei Amazon>>>

Zufällige Werbeeinblendungen - Wenn Sie Werbung auf diesem Blog schalten wollen, dann senden Sie bitte eine Anfrage über das Kontaktformular>>>>

Nutzen Sie das große Angebot von Amazon prime-music
amazon_prime_music 1und1

below_her_mouth_intensives_lesbisches_liebesdrama_fim_mit_trailer

82 / 100

1 Kommentar zu "Lesbisches Liebesdrama 2017 außergewöhnlich"

  1. Ein wirklich toller Film, kann ihn nur empfehlen,
    Gruß
    Yvonnchen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.