Mulholland Drive – Der Film mit Trailer

mulholland-drive-der-film-mit-trailer

Mulholland Drive – Straße der Finsternis

Der Kultfilm von David Lynch

mit: Justin Theroux, Naomi Watts, Laura Elena Harring; Regie: David Lynch

Zum Film Mulholland Drive

Mulholland Drive wie der Roman Bruder und Schwester, die heute hier vorgestellt werden, scheinen auf den ersten Blick nicht so ganz zum Thema dieses Blogs zu passen. Doch das täuscht, nach näherem Hineinschauen. Die Handlung des Films lässt zunächst auf einen Thriller schließen, versuchter Mord, Rettung durch Zufall, Flucht, Angst, Verstecken. Erst im letzten Drittel entwickelt sich ein Drama aus Liebe und Eifersucht zwischen zwei Frauen. Cinema schrieb zum Erscheinen des Films: Genialer und vertrackter Psychotrip von David Lynch … meisterhaftes Verwirrspiel mit doppeltem Boden …

Die Handlung

Zwei Männer, eine Frau (Laura Elena Harring) in einem Auto auf dunkler Landstraße über den Dächern Hollywoods, auf dem Mulholland Drive. Wer bei google maps den Namen der Straße bei Hollywood eingibt, der findet sie in den Hollywood Hills, dort wo der Name der Stadt weithin in großen Lettern sichtbar ist.
Einer der Männer will rauchen, die Frau sagt: „Was soll das, wir rauchen hier nicht!“ Das Auto stoppt, ein Mann fordert sie auf, aus zusteigen. Ein geplanter Mord?Schnitt: Zwei Autos mit betrunkenen Teens darin rasen dem Trio entgegen, es kommt zum Crash mit einem der beiden Autos. Die beiden Männer tot, die Jugendlichen ebenso, nur die Frau überlebt, sie scheint leicht verletzt zu sein. Zu Fuß läuft sie durch die Nacht, der hell erleuchteten Stadt entgegen, Hollywood. Angst, verfolgt zu werden, versteckt sie sich in einem Apartment, weil dessen Tür offen steht. Die Inhaberin, eine Schauspielerin, tritt eine Reise nach Kanada zu einem Filmdreh an. Schlafend wird sie von Betty (Naomi Watts) gefunden, Betty, eine junge Schauspielerin, die in Hollywood Karriere machen will, die Nichte der Inhaberin des Apartments. Nach anfänglichem Misstrauen freunden die beiden Frauen sich an. Auf die Frage Bettys, wie ihr Name sei, stellt sie fest, dass sie ihr Gedächtnis verloren hat. Sie selbst gibt sich den Namen Rita. Betty, die in der Tasche, die Rita bei sich trägt, nach Ausweispapieren sucht, findet stattdessen einen Batzen Geld.
WER IST DIESE FRAU?

Lynch lässt den Zuschauer rätseln. Zwischendurch Szenen eines Filmteams, es geht um die Finanzierung eines Films, mafiose Gestalten, einer spricht italienischen Akzent. Der Regisseur (Justin Theroux) lässt sich nicht zwingen, die Hauptrolle mit einer vom Produzenten vorgesehenen Frau zu besetzen, er wird gefeuert. Später holt ihn ein mysteriöser Cowboy zurück. Hat der versuchte Mord etwas mit Rita zu tun? Das Geld in der Tasche, vielleicht Schweigegeld?
Ein Berufskiller tötet brutal drei Menschen in einer Wohnung, kurz darauf trifft er sich mit einer Frau in einer Tankstelle, Auftragsmord? Alles deutet auf einen Thriller hin.
Indes rätseln Betty und Rita weiter über deren Herkunft, Rita erinnert sich nicht, woher das Geld stammt. Allein sie erinnert sich, dass sie über den Mulholland Drive gefahren ist. Beide wollen gemeinsam erforschen, ob dort ein Unfall stattgefunden hat. Betty fragt bei Polizei nach, sie erfährt, dass der Unfall stattgefunden hat. Zeitungsmeldungen findet Betty hingegen nicht. Rita sieht ein Werbeschild und meint, sich an ihren Namen zu erinnern, Camilla. Die beiden Frauen finden einen Telefonbucheintrag mit dem Namen, auf der Stadtkarte finden sie die Adresse. Sie suchen das Apartment auf, Modergeruch schägt ihnen entgegen, auf dem Bett die verwesende Leiche einer Frau. Galt der Mord Rita alias Camilla? Aus Angst, erkannt zu werden, verändert sie ihr Aussehen.
Der Abend, Betty bietet Camilla an, mit ihr in einem Bett zu schlafen. Die legt sich nackt zu Betty ins Bett, beide schlafen miteinander. Während des Geschlechtsaktes setzt Camillas Erinnerung ein – es beginnt eine Irrfahrt durch ein Mysterium …
Hier ein paar Ausschnitte aus dem Film, die nicht youtube-tauglich sind:

video

Kritiken zum Film

mulholland_drive_strasse_der_finsternisAus Filmstarts: [ … ] hört sich komplett wirr an, macht keinen Sinn? Richtig. Willkommen in der Welt von David Lynch. Nach dem beschaulich-versöhnlichen „The Straight Story“ kehrt der Regie-Extremist zu seinen Wurzeln zurück: Obsession, Sex und Gewalt regieren hier. Mit seinem neunten Kinofilm „Mulholland Drive“ hat der Schamane jenes Stadium erreicht, wo er jeglichen Bodenkontakt verloren hat. Der als Mystery-Thriller angelegte Albtraum ist ein einziges verstörend-beklemmendes, manchmal absurd-komisches, aber durchgehend faszinierendes Rätsel. Aber der Film funktioniert nur unter einer Voraussetzung: Der Betrachter muss akzeptieren, dass das Puzzle nicht eindeutig zusammenzusetzen ist. Es gibt nur Versuche, das Gesehene zu entwirren, eine allgegenwärtige Lösung bietet sich nicht. Jeder kann deuten, was er will. Das Ergebnis ist nie das gleiche. Verkauft Lynch seinen Wahnsinn als Kunst? Möglicherweise. Ist es Kunst? Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Und genau an diesem Punkt hat Lynch wahrscheinlich erreicht, was er bezweckte. Jeder sieht in den Figuren, was er sehen will …
Ein Zuschauer: Der Film hat mich echt aufgewühlt. Noch Tage danach musste ich an Mulholland Drive denken, an Diane, Betty oder wie auch immer. Der Film hat mich so in seinen Bann gezogen, ich musste mit so vielen Leuten über den Mulholland Drive reden, wie lange nicht mehr über einen Film. Ich kann gut verstehen, wenn viele Leute den Film nicht mögen werden. Ein echt sehr spezieller Film. Mir fiel es schon schwer die Handlung wieder zugeben, wenn ich gefragt wurde. Aber nicht nur die Erzählweise ist besonders. Auch die einfachen Kameraschwenks von David Lynch haben mich immer wieder erstarren lassen. Die Atmosphäre ist sehr angespannt. Ein Klopfen an der Tür und einfache Streicher reichen, um das Herzklopfen zu verstärken. Kurz und knapp, ein einzigartiges Meisterwerk, dass mich nicht mehr loslässt …


Das Buch des Tages:

Leonhard Frank – Bruder und Schwester

leonhard_frank_bruder_und_schwester
K. Strecker schreibt zum Roman: Man muss bei diesem Roman staunen über die Erfahrung, das Wissen des Dichters um menschlich Geheimstes, über den Takt, die künstlerische Sicherheit, die Technik, das Herz, die Größe. Dieser Roman ist ein Hohes Lied der Liebe …
Mit sehr viel Feinsinn stellt der Autor eines der ältesten Themen der Menschheit in den Mittelpunkt seines Romans, der einer psychologischen und erotische Studie gleicht, die Liebe zwischen Geschwistern. Geschwister, die nach einer Scheidung im Kindesalter getrennt lebten und aufwuchsen, ohne jeglichen Kontakt, an verschiedenen Orten dieser Welt. Der Sohn beim Vater, die Tochter bei der Mutter. Weil der Vater früh stirbt, wird der Sohn adoptiert und ändert seinen Namen. Zufällig begegnen sich beide achtzehn Jahre später und verlieben sich ineinander. Die Mutter lebt, sie erkennt den Sohn. Drama, Fluch oder hält die Liebe den Angriffen stand? Zu den Leseproben>>>


Lesen Sie auch:

Meine Bücher im Verkauf

mutterliebe_taschenbuchfrank_c_mey_regenwuermer_vertragen_kein_coffein_leseprobenchrissys_tagebuchdunkle_perlen_erotiknovellenhemmungslos_frivol_erotische_erzaehlungen
MutterliebeRegenwürmer vertragen kein CoffeinChrissys Tagebuch Teile 1 und 2Dunkle PerlenHemmungslos frivol

Meine Bücher im Verkauf - Chrissys Tagebuch

Chronik einer lesbischen Liebe - Teil II – Paris – Als Taschenbuch und eBook
"Chrissy..., Chrissy...", sie wiederholte meinen Namen mehrmals, von Husten und Lachen unterbrochen, dann drehte sie sich zu mir und nahm mich wieder in ihre Arme.
"Aus dir ist eine kleine verdorbene Hure geworden ...", raunte sie mir zu, sie knabberte an meinem Ohrläppchen, während sie mit einer Hand in meinen Schoß fuhr. „Deine Gier macht mich verrückt …“ Weil ich instinktiv meine Beine spreizte, drang sie in mich ein.
Obgleich mich das Wort "Hure" irritiert, sie benutzte dieses Wort zum ersten Mal.
chrissys_tagebuch_eBook_teil1_und2Dann fiel mir ein Dialog zwischen Henry Miller und Anais Nin aus unserm Roman ein, auf dessen Spuren wir uns bewegten. Er bezeichnete sie als kleine fick-geile Hure. "Du fickst so gut, du bist eine Sau im Bett", sagte er zu ihr. Als wir in meiner Wohnung am Abend meiner Rückkehr aus dem Urlaub zum ersten Mal voller Gier übereinander herfielen, redeten wir uns mit ähnlichen Worten in diese Wiedersehens-Orgie hinein: "Saug` mir den letzten Tropfen aus, lutsch` meinen saftigen Pfirsich, fick mich jetzt, mein ganzer Körper fühlt sich an wie eine einzige große Fotze" Selbst dieses abscheuliche Wort war mir über die Lippen gegangen. Wir waren wie in einem Leib vereint, selbst unsere Hirne waren zu einem verschmolzen. Wie eine Flut der hemmungslosen Lust, die sich in einem einzigen Flussbett vereinte.
"Du hast mich zu deiner willigen Hure gemacht", antwortete ich. Dann zog ich meine Geliebte zwischen meine gespreizten Schenkel. Drei Finger ihrer Hand in mir, bewegte ich mein Becken unter Violas Last.
"Fick mich jetzt, wir sind zwei verruchte Dirnen, die nur ans Ficken denken, nur ficken, nur lieben ...", stöhnte ich. Die Spannung in meinem Bauch verlangte nach einem Orgasmus ... Alle Leseproben>>>

Sie sind nicht Kunde|in bei Amazon?

Dann nutzen Sie doch die Schnupperangebote in meiner Edition Triangel der Lüste - Band 1 bis 6 mit allen meinen Büchern als eBook für je 1,99 EURO bei google play BookRix u. a...... Einfach den Titel -Triangel der Lüste - in die Suchabfrage eingeben Oder Kauf direkt beim Autor mit Wunschsignatur - Information hier>>>

Besuchen Sie auch meine Autorenseite bei Amazon>>>

Zufällige Werbeeinblendungen - Wenn Sie Werbung auf diesem Blog schalten wollen, dann senden Sie bitte eine Anfrage über das Kontaktformular>>>>

1und1 mulholland-drive-der-film-mit-trailer

77 / 100 SEO Punktzahl

Kommentar hinterlassen zu "Mulholland Drive – Der Film mit Trailer"

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.