Benedetta (2021) – Leidenschaften atemberaubend

benedetta_leidenschaften_atemberaubend_film

Aus dem Leben einer lesbischen Nonne

Benedetta – ein Film von Paul Verhoeven mit Trailer

mit: Virginie Efira, Charlotte Rampling, Daphné Patakia, Lambert Wilson; Regie: Paul Verhoeven

Benedetta – Ich kenne Gottes Wege nicht, aber ich weiß dass er will, dass ich seine Wünsche umsetze …

Vorbemerkungen

benedetta_filmkritik Mit Pleiten, Pech und Pannen könnte man den Dreh umschreiben. Ursprünglich war geplant, dass der Film bei den Filmfestspielen von Cannes im Jahre 2019 uraufgeführt werden sollte, doch eine Hüftoperation des Regisseurs behinderte die Fertigstellung. Die Festspiele 2020 fielen wegen Covid 19 aus, so dass die Uraufführung von Benedetta schließlich am 9. Juli 2021 in Cannes erfolgte. Der Filmstart in Deutschland war am 2. Dezember 2021.
Verfügbar ab 18. Januar 2022 auf Amazon Prime>>>

Streit

… auch bei den Produzenten und Autoren. Drehbuchautor Gerard Soeteman, der sich für eine strenge Orientierung an Judith Cora Browns Buch „Immodest Acts“, das als Vorlage für den Film gilt, warf das Handtuch, weil er der Meinung war, Verhoeven stelle mehr die Darstellung lesbischer Sexszenen in den Mittelpunkt, als sich auf die Gesellschaftskritik im Ursprungswerk zu konzentrieren. Negative Kritiken knüpfen teilweise an eine Überbetonung der Lüsternheit an, was dem insgesamt positiven Echo des Films allerdings keinen Abbruch tut, Benedetta, 87 % der Kritiken fallen positiv aus. amazonvideo

Der Regisseur

benedetta_paul_verhoeve

Foto: Hans van Dijk / Anefo

Paul Verhoeven – geboren am 18. Juli 1938 in Amsterdam, Niederlande. Bis zum Beginn der 80er drehte er in den Niederlanden Kurzfilme und war an TV-Produktionen beteiligt. Weil es ihm in seiner Heimat zu eng wurde, ging er 1985 nach Hollywood. Dort produzierte er mehrere Filme, deren erfolgreichster im Jahre 1990 „Basic Instinct“ mit Sharon Stone und Michael Douglas in den Hauptrollen wurde.
Für „Showgirls“ aus dem Jahre 1995 erhielt er die Goldenen Himbeere als schlechtester Regisseur. Dazu merkte er an: „Meine Filme werden hier kritisiert, weil sie als dekadent, pervers und schmierig gelten. Das bedeutet sicher, dass ich Teil dieser großartigen amerikanischen Gesellschaft bin. Danke!“
Seit 2005 arbeitet Verhoeven wieder in Europa.

Benedetta

Die Toscana im 17. Jahrhundert, eine Pestepidemie fordert tausende an Leben. In dieser schweren Zeit tritt Benedetta Carlini (Virginie Efira) als Novizin in das Kloster in Pescia ein. Schon in sehr jungen Jahren ist Benedetta in der Lage, Wunder zu vollbringen. Diese Fähigkeit, gepaart mit Intelligenz, Sex und Skrupellosigkeit ebnet ihr bald den Weg an die Spitze der klösterlichen Gemeinschaft. Ihre lesbische Beziehung zu der Novizin Bartolomea (Daphné Patakia) bleibt nicht geheim und droht, sie in ein Desaster zu stürzen, falls man ihr diese gottlosen Ausschweifungen denn auch beweisen kann.

Sex und Gewalt

Verhoeven zieht alle Register aus der Kiste Sex und Gewalt, beide befriedigen sie sich mit einer Marienstatue, die ihnen als Dildo dient, religiöse Fantasien, die Benedetta als göttliche Eingaben verkauf: „Ich kenne Gottes Wege nicht, aber ich weiß dass er will, dass ich seine Wünsche umsetze …“
Verwicklungen und Verwirrungen in der von Männern beherrschten Welt der Kirche und der Versuch, die Gemeinschaft der Nonnen zu schützen. Die Äbtissin (Charlotte Rampling): „Die Wege Gottes sind uns nicht immer verständlich, womöglich hat er Benedetta in Trance versetzt oder Gott hat uns eine Wahnsinnige, die Unsinn von sich gibt, geschickt …“
benedetta_filmkritik

Kritiken

Kinozeit: Bei aller Ambivalenz, aller visuellen Angeberei, der ganzen Aufregerszenen und dem mitunter sehr platt anmutendem Hang zur Provokation ist Benedetta eines ganz sicher nicht: langweilig […] Die Mission des bösen Buben im Wettbewerb hat Verhoeven jedenfalls erfüllt.
Schweizer Radio und Fernsehen: Benedetta ist saftiges, spielerisches und zugleich sehr ernsthaftes Kino, das mit reißerischen Mitteln augenzwinkernd zu grundlegenden Erkenntnissen über Macht und Glaube gelangt.
Benedetta auf DVD und Blu-ray – jetzt vorbestellen>>>


Alle Filmtipps in diesem Blog finden Sie hier>>>

Bekleidung Top PreiseFilmbestsellerBücher für Sie und IhnTop MusikPC & ZubehörHeim Audio
VideospieleKindle-ShopSchmuckUhrenSoftwareKosmetik

Keine lesbischen Nonnen wie in Benedetta, doch voller Lust und Leidenschaft, die beiden Hauptakteurinnen in meinem Romanzweiteiler

Chrissys Tagebuch

Chronik einer lesbischen Liebe – Hier eine Leseprobe aus Teil I:
Nachdem wir uns das erste Mal voneinander trennten, sah mir Viola lange in die Augen. Eine Mischung aus Glück, Zufriedenheit, gleichzeitig Neugier und Gier. Diese Gier war mir bereits aufgefallen, als wir in dem Café saßen, während unserer Wiederbegegnung, die, wie sie mir später zugab, kein Zufall war. Damals konnte ich mir diesen Blick nicht erklären. Am ersten und zweiten Tag in Violas Wohnung ebenso wenig. Erst nachdem wir mehrmals miteinander schliefen, lernte ich zwischen Violas Regungen zu unterscheiden.

Hingabe

„Du musst dich bedingungslos hingeben, du musst gierig alles nehmen, was dein Partner dir bietet. Erst dann wirst du diesen rasanten Aufstieg und den tiefen Fall danach wirklich intensiv erleben“, hatte sie gesagt, da waren wir das dritte oder vierte Mal zusammen.
In der bevorstehenden Nacht sollte die letzte Hürde fallen. Wenn ich daran dachte, dass es wahrscheinlich weh tun würde, verspürte ich ein flaues Gefühl im Magen. Wenn mir aber die Bilder durch den Kopf gingen, dieser ekstatische Orgasmus, dieses mehrmalige Aufbäumen vor dem totalen Zusammenbruch, wenn Viola auf ihrem „Dildo-Trip“ war, ergriff mich eine animalische Lust, dasselbe zu erleben. chrissys_tagebuch_teil1

Vergessen

„Wenn du mich jetzt ein zweites Mal so küsst wie eben vergesse ich, wo wir uns gerade aufhalten“, sagte ich mit fliegendem Atem. Weil wir die Bikinis darunter trugen, hatten wir die Bademäntel nur locker verknotet. Während wir uns küssten, lag Violas Schoß an meinem Oberschenkel.
„Ich habe mich eben bereits vergessen“, erwiderte sie ebenso hastig. Da fühlte ich die Nässe, die durch Violas Bikini-Höschen sickerte. „Wir sollten uns schnell abkühlen gehen“, fügte sie kurz darauf lachend hinzu … Alle Leseproben>>>

Blog Highlights

ErotikklassikerErotische FotografieErotikfilmeSatire
Erotische Literatur – Klassik & ModerneErotische Fotografie – F. C. Mey & GästeFilme nach erotischen Romanvorlagen u. a.Sexolosophie & Satire

Weniger heftig geht es zu im Buch des Tages, dem

Liebesknigge

Der elegante Frauenfänger von Pascal Dupont und Frank Renevier
liebesknigge_leseproben Aus dem Klappentext: Vive l´amour! Während Mann/ Frau über kaputte Beziehungskisten und das gestörte Rollenverständnis der Geschlechter klagt, haben die beiden jungen Franzosen Pascal Dupont und Frank Renevier den Kavalier und charmanten Verführer wiederentdeckt. Ihr Liebesknigge á la francaise setzt einen neuen Standard. In allen Stadien des Liebeslebens wartet er mit einer Fülle praktischer Tipps und Tricks auf. Das beginnt schon bei den ersten Annäherungsversuchen (inklusive Fehlstarts!) und hört nicht auf, wenn es ernst wird.
Wie macht ER SIE an? Wie soll es weitergehen? Wie wird ER sie/ SIE ihn wieder los? Ein witzig-frecher. Intelligenter Ratgeber in Liebesdingen – über das Anbandeln, die geglückte Beziehung, den schmerzlosen Abschied … Mehr zum Buch mit Leseproben>>>


Lesen Sie auch:

Meine Bücher im Verkauf

mutterliebe_taschenbuchchrissys_tagebuchdunkle_perlen_erotiknovellenhemmungslos_frivol_erotische_erzaehlungenfrank_c_mey_regenwuermer_vertragen_kein_coffein_leseprobenLustreigen
MutterliebeChrissys Tagebuch Teile 1 und 2Dunkle PerlenHemmungslos frivolRegenwürmer vertragen kein CoffeinLustreigen – Eine pornografische Adaption
frank_c_mey_verlorene_generationen2021_roman 1und1

amazonvideo
Verlorene Generationen2021

Meine Bücher im Verkauf - Dunkle Perlen

Erotiknovellen - Erstes Buch - Leseprobe -

„Oh, Frank, Froonc“, sie wiederholte den Namen mehrmals in ihrem Akzent, was genau so klang, als spräche sie den Namen der französischen Währung aus.
„Mein Name ist Hélène“, reagierte sie postwendend. Das klang bezaubernd. Sie sprach den selbstverständlich französisch aus. Älän h, das "H" am Ende daran gehaucht. Nicht wie man es hierzulande kennt, wie die Birne Helene. Nein, Älän h, das klang, wie sie es aussprach, als stünde sie kurz vor einem Orgasmus ...
dunkle_perlen_erotiknovellen„Sag jetzt nichts, sag jetzt bitte gar nichts …“, flüsterte ich nur, bevor sich unsere Lippen trafen. Rund herum ein einziges Nichts, für eine Ewigkeit schien die ganze Welt still zu stehen. Lebensstille, ein leises Rauschen, zu dem Stimmen, Motorengeräusche und das Dröhnen der Triebwerke startender Flugzeuge verschmolzen. Es gab nur uns. Meine Arme, die sie umklammerten, ihren vollen, weichen Mund, ihren zierlichen, schlanken Körper, ihre schmalen Hüften, die ich unter dem Mantel ertastete.
Sie lächelte glücklich, während wir uns unablässig küssten. Das bemerkte ich an ihren Mundwinkeln, die immer wieder flohen. Mir rannen die Tränen über die Wangen, Salz, gemischt in unseren Speichel. Jedes Mal, wenn sie den Mund zum Sprechen öffnen wollte, verschlang ich sie aufs Neue.
„Du erdrückst mich, Froonc“, schnaufte sie, nachdem es ihr ein erstes Mal gelang, sich zu befreien ...
Ihre sanfte Stimme, dieses frische, helle Lachen, das ich solange vermisste, verführten mich eher dazu, sie noch leidenschaftlicher zu küssen.
„Froonc, willst du mich hier auf der Straße ausziehen?“, presste sie aus ihren Mundwinkeln heraus, nachdem meine Hände, vom Mantel verdeckt, die Bluse aus dem Rock gezupft hatten. Nachdem ich ihre warme, weiche Haut berührte.
„Ja, chérie. Der Weg bis auf das Zimmer wird mir viel zu lang. Das halte ich nicht aus …“ Sie lachte abermals, lauter als davor. „Du bist verrückt, Froonc, du machst das wirklich …!“ Da lag schon eine Hand in ihrem Schoß, über der Strumpfhose, durch deren dünnen Stoff ich das reizende Höschen ertastete. Darunter das Kätzchen, das ich so liebte. Sie hatte die Schöße ihres langen Mantels um mich herum geschlagen ... Alle Leseproben

Sie sind nicht Kunde|in bei Amazon?

Sie können die Bücher auch als gebundenes Buch oder Taschenbuch unter Angabe der ISBN in jeder Buchhandlung erwerben. Die ISBN zu jedem Buch finden Sie auf der Seite mit den Leseproben.

Oder Kauf direkt beim Autor mit Wunschsignatur - Information hier>>>

Besuchen Sie auch meine Autorenseite bei Amazon>>>

Zufällige Werbeeinblendungen - Wenn Sie Werbung auf diesem Blog schalten wollen, dann senden Sie bitte eine Anfrage über das Kontaktformular>>>>

1und1 benedetta_leidenschaften_atemberaubend_film
93 / 100

2 Kommentare zu "Benedetta (2021) – Leidenschaften atemberaubend"

  1. Norbert Müller | 2022/01/16 um 20:23 | Antworten

    Danke für den Hinweis, geiler Film, hab ich im Kino gesehen, Gruß Norbert

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.