Die Träumer – Film mit Trailer

die_traeumer_film_mit_trailer

Die Träumer – Ein Film von Bernardo Bertolucci

Das sinnliche Meisterwerk über die Magie des Paris von 1968

mit: Eva Green, Michael Pitt und Louis Garrel; Regie: Bernardo Bertolucci

Später schläft Matthew mit Isabelle auf dem Fußboden der Küche, während Theo daneben steht und Eier brät. Matthew fragt Isabelle, ob sie mit ihrem Bruder Sex hat, ob er schon in ihr war. „Er ist immer in mir“, antwortet sie …

Die Träumer der 68´er

Die Zeit des Umbruchs westlich des eisernen Vorhangs, nicht nur in Westdeutschland. Ereignisse, die wir hier im Osten teils mit aus Verwunderung vorgehaltener Hand beobachteten. Die wir noch ganze einundzwanzig Jahre lang ausharren mussten, bis auch bei uns der Mief der Vergangenheit aus den Stuben verbannt wurde. Eine Zeit, in der nicht wenige hier im Osten, der trügerischen Hoffnung erlagen, es gehe dem „modernden“ Kapitalismus nun endlich an den Kragen, während andere versuchten, einen Sozialismus mit menschenwürdigem Antlitz zu errichten. Auch Prag war 1968
Studenten besetzten die Sorbonne in Paris. Aus westdeutschen und anderen westlichen Großstädten flimmerten Bilder demonstrierender Studenten und anderer Jugendlicher über die Bildschirme. „Ho, Ho, Ho Chi Minh“-Rufe, Mao-Fibeln in den Händen. Von vielen hier im Osten, die wir die „Wohltaten“ des realen Sozialismus tagtäglich am eigenen Leib erfahren durften, nicht immer mit Wohlbehagen aufgenommen. Und als russische Panzer den Prager Frühling nieder walzten, horchten die ersten Demonstranten auch im Westen auf. Für viele die Ernüchterung …

„Why dont we do it on the road?“ sangen die Beatles im selben Jahr. Voller Neugier waren wir über die „freie Liebe“. Wir waren gerade vierzehn/ fünfzehn, die ersten Erfahrungen mit dem weiblichen Geschlecht lagen bereits hinter uns. Einen Kasten Bier aus der „Schenke“ geholt im Gras, saßen wir im Sommer bis spät in die Nacht entweder am „Denkmal“ oder im Brühl, hinter Sträuchern versteckt, wo inmitten unserer Runde ein zwei Jahre älterer Schüler, der zweimal sitzen geblieben war, die „Flötern“ aus der Parallelklasse vor unser aller Augen vögelte. Einer masturbierte beim Zuschauen …
Der Aufbruch vollzog sich nicht nur im Westen, und als glückliche Empfänger westdeutscher Fernsehsender sahen wir uns heimlich nachts, wenn die Eltern bereits schliefen, die ersten Filme von Oswalt Kolle an …
c_date_dein_sexpartner

Paris 1986

In dieser Zeit des Aufbruchs, der Liebe und der Leidenschaft trifft der Amerikaner Matthew (Michael Pitt, bekannt aus Ghost in the Shell, 7 Psychos und als Musiker) auf die Zwillingsgeschwister Isabelle (Eva Green, James Bond – Casino Royale, Die Insel der besonderen Kinder) und Theo (Louis Garrel, Die Liebenden, Herzensbrecher). Anlass ist eine Protestveranstaltung gegen die Entlassung des Leiters der Cinémathèque. Schnell stellen sie fest, dass sie nicht nur die Liebe zum Film, sondern auch das Verlangen nach sexueller Befreiung teilen. Da die Eltern, der Vater ein bekannter französischer Schriftsteller, deren nahezu grenzenlose Liberalität wir im Film kennen lernen, für mehrere Tage verreist sind, laden die Geschwister Matthew in ihr zu Hause ein.
Sehr schnell entwickelt sich aus einem harmlosen Filmquiz ein Spiel aus Lust und Begierde. Matthew wird Zeuge wie Bruder und Schwester nackt in einem Bett schlafen. Die Eltern waren noch im Haus. Er vermutet eine inzestuöse Beziehung zwischen den beiden, die sich noch zu bestätigen scheint, als Theo infolge eines nicht gelösten Filmrätsels von seiner Schwester die Aufgabe gestellt bekommt, vor einem Filmplakat mit dem Bild von Marlene Dietrich darauf zu masturbieren. Die Schwester wischt anschließend mit der Hand Theos Sperma vom Plakat …
Hier ein paar wenige Leckerbissen, die in einem Youtube-Trailer nicht gezeigt werden dürfen:

video

Später schläft Matthew mit Isabelle auf dem Fußboden der Küche, während Theo daneben steht und Eier brät. Matthew fragt Isabelle, ob sie mit ihrem Bruder Sex hat, ob er schon in ihr war. „Er ist immer in mir“, antwortet sie …
Ein Film für Liebhaber sinnlicher Erotik, der sehre viel mehr zeigt, als man es von einer FSK 16-Einstufung erwarten kann. Ein Film für Liebhaber perfekter Körper, nicht nur der einer nackten und zauberhaften Eva Green, sondern auch die zweier gut gebauter junger Männer, die sicher auch Frauenherzen höher schlagen lassen. Insofern ein Erotikfilm für den Abend zu zweit, der zu mehr verführt, als nur zum Hinschauen. Und wer einmal nicht hinschaut, für kurz oder länger, der kann sich an der Musik der 60 er erfreuen. Von Chansons wie „La mer“ bis Janis Joplin, von Bob Dylan bis zu den Stones. Nicht nur eine Liebeserklärung an den Film, auch eine Liebeserklärung an die Musik …

die_traeumer_filmDer Musikexpress schrieb: „… die wunderbarste Liebeserklärung an den Film, die man sich denken kann.“
Es ist einer der letzten Filme Bertoluccis, der erst zehn Jahre später mit „Ich und Du“ sein letztes Werk in die Kinos brachte. Unvergessen seine großen Werke, wie „Der letzte Kaiser“ oder „Der letzte Tango in Paris“ mit Marlon Brando. Für sein Lebenswerk erhielt Bertolucci anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Filmfestivals von Venedig im Jahre 2007 einen Goldenen Ehrenlöwen. 2011 folgte die Ehrenpalme der Filmfestspiele von Cannes, ein Jahr später der Europäische Filmpreis. Im Jahre 2008 erhielt er einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Für diesen Film erhielt er Kritik, Sex-Fantasien eines alten Mannes. Ich bin ihm dankbar dafür, dass er uns an diesen Fantasien teilhaben lässt.

Erotische Literatur

Warum mir, nachdem ich „Walter – my secret life“ aus dem Bücherschrank nahm, um Leseproben für diesen Blog aufzubereiten, gerade dieser Film in den Sinn kam, weiß ich nicht so ganz genau. Vielleicht liegt die Parallele darin, dass beide, Film wie Buch, einen Ausriss aus einer ganz bestimmten Zeit liefern. Der Film die späten 60`er Jahre, das Buch die Zeit des Viktorianischen England im 19. Jahrhundert. Der Film – das Verlangen nach sexueller Befreiung, das Buch die geheimen Aufzeichnungen eines Mannes aus wohlhabendem Hause über seine sexuellen Ausschweifungen, in einer Zeit, in der es noch walter_my_secret_life_leseprobennicht als normal galt, das Liebende sich gegenseitig, wie selbstverständlich, ihre Nacktheit zeigen. Ein Sittengemälde, das schamlos und schonungslos die Gepflogenheiten einer längst vergessenen Epoche offen legt.
Leseprobe: Ein zurückhaltendes Mädchen liegt nach dem Vögeln ruhig da und wäscht sich erst, wenn du gegangen bist.
Ein junges Mädchen, das dir die Möse gezeigt hat und die sich ihre Jungfräulichkeit von dir hat nehmen lassen, wäscht sich wahrscheinlich überhaupt nicht, bis du sie auf die Notwendigkeit hinweist.
Dirnen versuchen in dem Augenblick, da man sich ergießt, ihren Unterleib nach hinten zu schieben, so trifft sie der Erguss vorne am Ausgang, dann lassen sie den Schwanz rasch heraus rutschen, waschen sich sofort und pissen außerdem noch. Ein ehrbares junges Mädchen wischt sich die Möse nur von außen ab … Alle Leseproben>>>


Lesen Sie auch:

Meine Bücher im Verkauf

traeume_lernen_laufen_taschenbuchfrank_c_mey_regenwuermer_vertragen_kein_coffein_leseprobenchrissys_tagebuchdunkle_perlen_erotiknovellenhemmungslos_frivol_erotische_erzaehlungen
Träume
lernen laufen
Regenwürmer vertragen kein CoffeinChrissys Tagebuch Teile 1 und 2Dunkle PerlenHemmungslos frivol

Meine Bücher im Verkauf - Hemmungslos frivol

Erotische Reiseerlebnisse - Leseprobe - Als Taschenbuch und eBook

Der zweite Kurzurlaub also, drei Tage jenseits der Front, weitab vom Kampfgetümmel des kalten Krieges. Heimaturlaub als Belohnung für die dritte Eichel der Schützenschnur. Zum Glück zwangen ihn die Dienst- und Lebensumstände nicht ein einziges Mal dazu, seine Schießfertigkeiten an einem im Ostseewasser paddelnden oder schwimmenden Republikflüchtling auszuprobieren. Wenn du nicht schießt, wirst du selber erschossen, lautete die Parole. Der Flüchtling, der nichts weiter wollte, als seine Freiheit, war der Feind, der Verräter. Der, der später vielleicht in eine NATO-Uniform gesteckt, auf seine ehemaligen Landsleute schießen würde.
Wer nicht schießt, der wird erschossen, die Perversion eines jeden dieser Dreckskriege. Aber man gehörte ja zu den Guten, zu denen, die der Welt eine bessere Zukunft bringen würden. Notfalls mit Gewalt. Es herrschte Krieg, kalter Krieg, mehrmals am seidenen Faden hängend, mehrmals drohte ein heißer.
Für die Drecksarbeit, DDR-Bürger mit Waffengewalt in ihrer heilen Welt zurück zu halten, war die Marine ohnehin nicht zuständig. Das erledigte die Grenzbrigade Küste. Die trugen zwar ebenfalls Marineuniformen, diese aller-dings mit einem grünen Rand an den Schulterstücken. Igitt, wie unpassend, Blau und Grün. Manch Modedesigner drehte sich mehrmals im Grabe her-um, sähe er das.
Der Marine kam vielmehr die ehrenvolle Aufgabe zu, die größeren Brocken an der Okkupation der Arbeiter- und Bauernäcker wie der sozialistischen Großplattenbauten zu hindern:
hemmungslos_frivol_erotische_erzaehlungenetwa das Raumschiff Enterprise an einer Landung von See her auf dem Territorium der DDR, von der NATO verseuchte Kartoffelkäfer, mit Nuklearwaffen bestückte Delphine, mordlüsterne dänische Robben und sonstige westliche Seeungeheuer. Man erkannte sie daran, dass ihnen die „stars and stripes“ wie die Dollarzeichen aus den Augen gierten. Oder aber einen dänischen Fischkutter abzudrängen, dem das Satelliten-Navigationsgerät ausgefallen war.
Apropos Satelliten-Navigation. Die verfügten bereits über solche Dinger, die NATO, ja, Anfang der Siebziger. Wow, das will man heutzutage gar nicht mehr glauben. Die Russen, Verzeihung, die ruhmreichste und kampfstärkste Armee der Welt, die Sowjetarmee, verfügte ebenfalls seit Anfang der Siebziger Jahre über solche Navigationsinstrumente. Als man die Schiffe der DDR-Marine mit den Basisstationen ausrüstete, mussten zu deren Installation größere Löcher aus den Oberdecks geschweißt werden.
Vor Bernau fahren sie am größten Stützpunkt der Russen in der DDR vorbei. Bei Tag kann man die Kasernen sehen, die Unterkünfte der Gott weiß wievielten Gardedivision der Roten Armee. Manchmal denkt er, die haben nur Gardedivisionen, Gardebrigaden und Gardeflotten zur See. Direkte Verbündete seiner Waffengattung war die „Ruhmreiche Baltische Rotbannerflotte“. Scherzhaft die RUMBALOTTE genannt. Dass die Soldaten da draußen arme Hunde sind, das wusste man damals schon. Dass sie schlechter als Vieh behandelt wurden, und einiges mehr, erfuhr man erst nach der Wende. Er stellt sich gerade vor, im hell erleuchteten Abteil Consuela im Stehen von hinten am Fenster zu vögeln. Ihr offener Mund wie ihre nackten Brüste pressen sich an die Fensterscheibe. Der Zug bekommt keine Einfahrt, er muss anhalten. Draußen neben dem Gleis steht eine Horde Rotarmisten. Die Hosenställe geöffnet, wichsen sie beim Zuschauen … Ich gönne euch das, Jungs! ... Alle Leseproben>>>

Sie sind nicht Kunde|in bei Amazon?

Dann nutzen Sie doch die Schnupperangebote in meiner Edition Triangel der Lüste - Band 1 bis 6 mit allen meinen Büchern als eBook für je 1,99 EURO bei Thalia google play BookRix u. a...... Einfach den Titel -Triangel der Lüste - in die Suchabfrage eingeben!

Oder Kauf direkt beim Autor mit Wunschsignatur - Information hier>>>

Besuchen Sie auch meine Autorenseite bei Amazon>>>

Zufällige Werbeeinblendungen - Wenn Sie Werbung auf diesem Blog schalten wollen, dann senden Sie bitte eine Anfrage über das Kontaktformular>>>>

1und1

die_traeumer_film_mit_trailer

 

82 / 100 SEO Punktzahl

Kommentar hinterlassen zu "Die Träumer – Film mit Trailer"

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.