LOVE von Gaspar Noé – Porno, Ja oder Nein?

love_von_gaspar_noé_trailer

Love – Der Film mit Trailer

Tragisch und fast unerträglich intensiv

„Was wäre für dich die ultimative Fantasie?“, fragt er Elektra während der Unterbrechung eines Liebes-Aktes, der nichts verborgen lässt. Ihre Antwort: „Eine junge, blonde Frau dabei zu haben“.
mit Karl Glusman,‎ Aomi Muyock; Regie: Gaspar Noé

Pressestimmen

DER SPIEGEL: Tatsächlich inszenierte Noé einige der schönsten und intensivsten Liebesszenen, die seit Langem im Kino zu sehen waren.
WAMS: LOVE ist tragisch und fast unerträglich intensiv. Trotz seiner drastischen Sex-Szenen ist er ein Porträt der Liebe selbst.

Der Film

… startet mit einer mehr minütigen Sex-Szene der beiden Filmhelden Elektra und Murphy, die manch einer bereits in den Bereich Pornografie einordnen würde. Wer nun glaubt, das sei es gewesen, der irrt.
Der Amerikaner Murphy erwacht an der Seite seiner Freundin am Neujahrsmorgen. Geweckt vom Klingeln des Telefons. Vom Anrufbeantworter hört er die Nachricht ab, die große Liebe seines Lebens, Elektra, könne sich etwas angetan haben. De er keine weiteren Informationen bekommt, begibt er sich auf die Suche nach ihr.
Die Handlung wechselt permanent zwischen der aktuellen Ebene und den Erinnerungen an die Zeit mit der Geliebten. Eine Zeit, die geprägt war von einer stürmischen, von einer zügellosen Liebe, exzessiv in allem, Alkohol, Drogen, Sex, wilden Experimenten. Der Film lässt kaum etwas ungesehen. Dennoch hebt er sich in den außerordentlich naturalistischen Darstellungen verschiedener Sex-Praktiken deutlich von dem ab, was im Allgemeinen als Pornografie bezeichnet wird. Dass es anregend auf den Betrachter wirkt, wirken soll, das liegt in der Natur solcher Filme.

Bekleidung Top PreiseFilmbestsellerBücher für Sie und IhnTop MusikPC & ZubehörHeim Audio
VideospieleKindle-ShopSchmuckUhrenSoftwareKosmetik

Nachfolgend ein Trailer aus der ungeschnittenen Version. Da diese Seite über keinen „Jugendschutz“ verfügt, muss selbst hier einiges verborgen bleiben. Warum man solche Szenen, die im Übrigen nicht unbedingt „zum Ausdruck bringen, dass sie ausschließlich oder überwiegend auf die Erregung eines sexuellen Reizes bei dem Betrachter abzielen und dabei die im Einklang mit allgemeinen gesellschaftlichen Wertvorstellungen gezogenen Grenzen des sexuellen Anstandes eindeutig überschreiten“, wie es im Gesetzestext lautet. Warum man also solche Szenen Jugendlichen vorenthalten muss, mögen die beantworten, die für solche „Feigenblatt-Gesetze“ verantwortlich sind. Selbst die eingangs erwähnte Szene, in der sich beide mehrere Minuten lang gegenseitig mit den Händen verwöhnen, ist nicht explizit und allein „auf die Erregung eines sexuellen Reizes beim Betrachter“ gerichtet. Wobei: was sollte an Letzterem auszusetzen sein? Alle Erotik-Filme, Bücher und Bilder vermitteln Reize. Reize sind gesund, noch gesünder deren Genuss bis zur Entspannung. Kann man eine Liebesszene noch schöner filmen? In diesem Sinne…
video
„Was wäre für dich die ultimative Fantasie?“, fragt er Elektra während der Unterbrechung eines Liebes-Aktes, der nichts verborgen lässt. Ihre Antwort: „Eine junge, blonde Frau dabei zu haben“. Zufällig zieht wenig später eine solche junge, blonde Frau in das benachbarte Apartment ein. Die Darstellerin wirkt wesentlich jünger als sie es in ihrem „Film-Alter“ sein soll. Jünger als Siebzehn. Ein gelungener, sicher so gewollter Kontrast zu der wesentlich reifer wirkenden Elektra. Viel Natur, ungestutzte Schambehaarung. Diese junge Frau, ein Leckerbissen für die Freunde der Lolita und wahrscheinlich auch so gewollt. Man freundet sich an, geht gemeinsam Essen, konsumiert gemeinsam Drogen, landet gemeinsam im Bett. In einer intensiven „Ménage à trois“. Was daraus wird mag dem vorbehalten bleiben, der sich den Film anschauen möchte. Nur so viel sei verraten: Murphy fällt es schwer, dem Reiz dieser fast kindlich wirkenden jungen Frau zu widerstehen. Hier der offizielle Trailer:

Murphy träumt davon, Filmemacher zu werden. Filme aus Blut, Sperma und Tränen… Der Film selbst spart nicht mit diesen Elementen.
Der Schluss lässt die Frage offen, ob man zurück gekommen ist auf die Ebene der Realität oder ob es sich um einen Traum, einen Wunschtraum handelt.
Ein Film, den es anzuschauen lohnt. Nichts für zart besaitete, nichts für Filmfreunde, die beim Zeigen des Eindringens eines Penis in eine Vagina lieber weg schauen. Ich schließe mich ohne Einschränkung den eingangs erwähnten Urteilen von Spiegel und WAMS an. Hier bekommen Sie die ungeschnittene Version – Zum Shop>>>
gaspar_noe_love

Der Regisseur – Gaspar Noé

Argentinier, am 27. Dezember in Buenos Aires geboren. Nach seinen Filmen Menschenfeind und Irreversibel, die beide von der Kritik teils heftig zerrissen wurde, hängt ihm in Europa der Ruf als Skandal-Regisseur an. Zu Unrecht, wie man an dem hier vorgestellten Film sehen kann. Die Kritiken an Irreversibel reichen von: (Der Film) erschöpft sich in delirierenden und voyeuristischen Bildern. Jenseits der exzessiv beschriebenen Gewalt bleibt ein Gefühl der Leere zurück (epd Film), bis: Noés Film ist keineswegs ohne Qualität, sondern dramaturgisch hochinteressant und durchweg brillant gespielt. Zudem gibt er Denkanstöße über Vorherbestimmung, Schicksal und vermeintliche Sicherheit. Und so hätte ‚Irreversibel‘ ohne die haarsträubende Gewalt ein Meisterwerk werden können – vielleicht hätte es ihm dann aber auch an jener Explosivität gemangelt, die eine gesellschaftliche Debatte erst auslöst. Fazit: Ein unbequemer Zwitter aus faszinierender Bildermeditation und unerträglicher Provokation (Cinema).
Ähnlich breit sind die Reaktionen auf Noés bislang letzten Film „Love“. Von den oben zitierten bis hin zu: Noch nicht einmal peinlich ist dieser Film, oder nur insofern, als seine Konstruktionen und Behauptungen einfach nur grotesk und angeberhaft sind…
Bilden Sie sich ihr Urteil selbst.


c_date_mobil
Dazu ein Buchtipp für die Fifty Shades of Grey – Familie: J. Kenner – Dir Verfallen
j_kenner_dir_verfallen Seine Zunge streichelt die meine, bis erotisch die Funken fliegen. Meine Haut, die allein schon aufgrund seiner Nähe überempfindlich war, wird jetzt zum reinsten Folterinstrument. Die Erwartung seiner nächsten Berührung ist mehr, als ich ertragen kann. Eine fordernde Leidenschaft lodert zwischen meinen Schenkeln auf, und ich presse die Beine zusammen – zum einen, um mich zu schützen, zum anderen, um mir eine leichte Befriedigung zu verschaffen…
Mein Körper pulsiert, meine Klitoris pocht, und ich will Befriedigung. Ich will Damien…
Ich spüre seine harten Muskeln. Er zieht mich an sich, intensiviert seinen Kuss, und seine Hand wandert zwischen meine Beine, langsam genug, um mir die Sinne zu rauben… Ich stütze mich mit dem Fußballen ab und spüre, wie sich ein kühler Luftzug einen Weg unter meinen Rock bahnt und mein feuchtes Höschen umspielt… Alle Leseproben finden Sie hier>>>


Lesen Sie auch:

Meine Bücher im Verkauf

mutterliebe_taschenbuchfrank_c_mey_regenwuermer_vertragen_kein_coffein_leseprobenchrissys_tagebuchdunkle_perlen_erotiknovellenhemmungslos_frivol_erotische_erzaehlungen2021_roman
MutterliebeRegenwürmer vertragen kein CoffeinChrissys Tagebuch Teile 1 und 2Dunkle PerlenHemmungslos frivol2021

Meine Bücher im Verkauf - Chrissys Tagebuch

Chronik einer lesbischen Liebe - Teil I - Viola - Als Taschenbuch und eBook
Mein erster Versuch
Überhaupt, soviel vorausgeschickt, wirkte Manu auf mich wie ein sexuelles Neutrum. Sie zog sich nie in meiner Gegenwart um. Wenn ich dasselbe in ihrer Gegenwart tat, schaute sie stets weg, oft ermahnte sie mich. Wenn sie bei uns übernachtete, schlief sie stets im Gästezimmer.
Der Name des Auserwählten, dem ich die Missetat antragen wollte: Paul, Paul das Mathe- und Physikgenie. Er hatte schon mehrere Olympiaden gewonnen und besuchte eine Parallelklasse im selben Gymnasium. Kurz nach meinem letzten Geburtstag fragte ich ihn auf dem Schulhof, ob er mir nicht ein paar Nachhilfestunden geben könne. So wie er mich anblinzelte, schien er meine wahren Gedanken erkannt zu haben. Daher sagte er ohne Vorbehalt zu. Ich könne nach der Schule jederzeit zu ihm kommen.
chrissys_tagebuch_teil1Viola
„Ich hab es nicht mehr ausgehalten … Ich hatte solche … Ich hab mich so sehr …“, erwiderte ich keuchend in unsere Küsse hinein. Ihr Körper war nass. Weil sie schon beim ersten Kuss den Turban verlor, klebten ihre nassen Haare an meinem Gesicht. Ich bemerkte nicht, wo die beiden Teile blieben, die ich auf meinem Körper trug. Alles was ich spürte, waren Brüste, Hände und nackte Haut … Und Violas Mund, der mich benetzte, vom Hals über meine Brüste, über mein Gesicht, zurück an meinen Lippen. Ich fühlte mich plötzlich wie ein Stück Wild, das man gerade, nach Jahren in einem engen Gehege, in die Freiheit entließ. Weil meine Beine versagten, schob ich meinen Po ein Stück auf die Kommode im Flur. „Warte bitte!“, keuchte Viola in einen Kuss hinein, weil sich bei mir ein erstes leichtes Beben ankündigte.
„Warum hast du mit mir nie über Kinder gesprochen?“, fragte ich nach einer Zwischenlandung. Wir lagen im Gras vor einem stark duftenden Rosenstrauch. „Wir sind noch nicht so weit, mein Reh“, erwiderte Viola. Sie zog einen Zweig mit mehreren Knospen daran herab. „Wenn dein Röschen erst blüht, reden wir darüber …“ Mit beiden Lippen umschloss sie die Knospe, sie blieb lange. Voller Gier wühlte ich in ihrem Haar, meine Lust schien mir unstillbar.
„Dann öffne sie jetzt, sei für eine Minute mein Mann“, keuchte ich. Ich fühlte Violas Daumen, wie sie die ersten zarten Blütenblätter nach außen kehrte. Ihren Atem, als sie daran roch, ihre Zunge, die den Tau einfing. Da flogen wir schon wieder.
Alle Leseproben>>>

Sie sind nicht Kunde|in bei Amazon?

Dann nutzen Sie doch die Schnupperangebote in meiner Edition Triangel der Lüste - Band 1 bis 6 mit allen meinen Büchern als eBook für je 1,99 EURO bei google play BookRix u. a...... Einfach den Titel -Triangel der Lüste - in die Suchabfrage eingeben Oder Kauf direkt beim Autor mit Wunschsignatur - Information hier>>>

Besuchen Sie auch meine Autorenseite bei Amazon>>>

Zufällige Werbeeinblendungen - Wenn Sie Werbung auf diesem Blog schalten wollen, dann senden Sie bitte eine Anfrage über das Kontaktformular>>>>

1und1

love_von_gaspar_noé_trailer

86 / 100

Kommentar hinterlassen zu "LOVE von Gaspar Noé – Porno, Ja oder Nein?"

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.