Lust-Filme von Erika Lust – Teil I

lust-filme-von-erika-lust

Lust-Filme – Filmtipps mit Trailer

Bei Erika Lust ist bereits der Name Programm

Eine Reihe anspruchsvoller Erotik-Filme

am Rande der so genannten Pornografie, die den Anspruch erheben, mehrere Zuschauergruppen anzusprechen und gleichzeitig die Pornografie als Genre aus der Schmuddelecke  ziehen zu wollen. Zitat Erika Lust:  „Porno ist ein bedeutender Teil unserer Kultur. Wir können Porno nicht einfach ignorieren. Wir müssen uns mit diesem einflussreichen Genre auseinandersetzen.” Erotik oder Pornografie – wo sind die Grenzen? FSK 18? Sagen Sie hier Ihre Meinung>>>

Hier geht es zum Teil II der Lust-Filme>>>

XCONFESSIONS, Vol. 1 und 2 – Produktion und Regie Erika Lust

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie es wäre, Ihre sexuellen Fantasien in einem Film zu sehen? In XCONFESSIONS erfüllt Erika Lust genau diese Fantasie! Im Rahmen einer fortlaufenden Serie zeigt die DVD 10 freizügige Kurzfilme unter der Regie von Erika Lust, in ihrem typischen, ganz eigenen Stil, mit frischen Gesichtern und authentischen Storys. Mit provokanten Titeln wie „My First Time Eating Oysters and Pussy“ oder „I Fucking Love Ikea“ bietet diese Zusammenstellung für jeden etwas.

video

Egal, ob Sie Spaß an Gruppensex, Rollenspiel, erotischen Spielchen oder Bondage haben, oder ob Sie gern in Ihrem eigenen Pornofilm auftreten würdet … nachdem Sie Erikas neuste Produktion gesehen habt, werden Sie Pornos nie wieder mit denselben Augen sehen! Auf der Website erzählen Nutzer anonym von ihren verruchtesten Taten und sinnlichsten Fantasien. Erika sucht jeden Monat zwei Beichten aus und macht sie zu Kurzfilmen.
Lust_Filme_von_Erika_Lust
Die ersten 10 finden Sie auf dieser DVD. Mit Titeln wie Sit Down, Shut Up and Watch und My First Time Eating Oysters and Pussy deckt diese Zusammenstellung alles ab, von Gruppensex und Rollenspielen über erotische Spiele und Bondage bis zum aufregenden Auftritt in einem Porno. Egal, welcher Geschmack, welche Vorlieben oder ob Single oder Paar nach Erika Lusts neuer Erotikproduktion gelten für Pornos neue Maßstäbe.
Mit XCONFESSIONS 2 treibt die vielfach preisgekrönte Regisseurin und Produzentin Erika Lust ihre Revolution des erotischen Films weiter voran und stellt ihr bisher ehrgeizigstes Projekt vor:


Voller Lust geht es auch in meinem Roman-Zweiteiler zu:

Chrissys Tagebuch – Chronik einer lesbischen Liebe

Chrissy, die ihre homosexuelle Neigung erst sehr spät erkennt, verliebt sich in ihre ehemalige Lehrerin Viola, bei der sie ein ein bis dahin nie gekanntes Feuerwerk der Gefühle erlebt. Leseprobe: „Moment!“, schallte es aus dem Inneren. Wenig später sah ich Viola im offenen Bademantel, ein Handtuch um den Kopf gebunden, in den Flur stürmen. Sie öffnete die Tür. „Du bist ja schon … Es ist doch noch nicht … Ich war gerade …“, Violas Worte erstickten bereits in Küssen, nachdem sie mich an einer Hand in den Flur zog.
„Ich hab es nicht mehr ausgehalten … Ich hatte solche … Ich hab mich so sehr …“, erwiderte ich keuchend in unsere Küsse hinein. Ihr Körper war nass. Weil sie schon beim ersten Kuss den Turban verlor, klebten ihre nassen Haare an meinem Gesicht. Ich bemerkte nicht, wo die beiden Teile blieben, die ich auf meinem Körper trug. Alles was ich spürte, waren Brüste, Hände und nackte Haut … Und Violas Mund, der mich benetzte, vom Hals über meine Brüste, über mein Gesicht, zurück an meinen Lippen. Ich fühlte mich plötzlich wie ein Stück Wild, das man gerade, nach Jahren in einem engen Gehege, in die Freiheit entließ …

Bekleidung Top PreiseFilmbestsellerBücher für Sie und IhnTop MusikPC & ZubehörHeim Audio
VideospieleKindle-ShopSchmuckUhrenSoftwareKosmetik

Weil meine Beine versagten, schob ich meinen Po ein Stück auf die Kommode im Flur. „Warte bitte!“, keuchte Viola in einen weiteren Kuss hinein, weil sich bei mir ein erstes leichtes Beben ankündigte. „Du hast einen Orgasmus Vorsprung“, sagte sie, während sie meine Hand in ihren Schoß hinein zog. Dieselbe klemmte sie anschließend zwischen sich und meinem linken Oberschenkel ein, während sie zurück gelehnt, beide Hände in meinen Haaren vergraben, Bewegung aufnahm. Ich sah zu wie ihr Kopf hin und her flog, nach hinten, nach links, nach rechts, bis mich ihr Knie erreichte, das ihren Bewegungen folgte. Da konnte ich nicht länger warten …
chrissys_tagebuch_leseprobe[…] Wie sie sprach, wie sie mich ansah. Ein weiteres Mal war ich soweit, Viola zu umarmen. Es war alles so anders, so neu. Sie kam mir voraus, indem sie sich über mich kniete, beide Hände in meinem Nacken verschlungen. „Als wir gemeinsam Kaffee tranken, wusste ich, was passieren würde. Es hätte schon beim ersten Treffen sein können, doch ich wollte sicher gehen …“ Zwischen den Worten küsste sie mich zärtlich ….
[…] Violas steife, raue Brustwarzen an meiner Haut, ihr Schoß an meinem Bauch, so wie sie über mir kniete, ihre Lippen, ihr warmer Atem – meine Erregung war die ganze Zeit nie völlig abgeklungen -; ich spürte schon wieder dieses heftige Verlangen in mir. Ich war wie verrückt darauf, von ihr geliebt zu werden, wie von Sinnen. Ich wusste nicht, ob es an meinem Körper überhaupt einen einzigen Ort gab, der nicht aufgeladen war von dieser verzehrenden Lust.
Sie biss mir ins Ohrläppchen, Viola hatte meine Erregung bemerkt. „Wir gehen lieber in mein großes Bett“, flüsterte sie in mein Ohr. „Vorher trinken wir eine Tasse Kaffee …“ Kurz darauf saß sie wieder neben mir … Alle Leseproben>>>

Mit viel Liebe zum Detail inszeniert Erika Lust 10 scharfe Kurzfilme mit attraktiven neuen Darstellern und originellen Geschichten, die von Spanking bis hin zu Fußfetischismus, Voyeurismus und flotten Dreiern reichen. Überzeugende Charaktere, kantige Themen eine elegante Ästhetik und viel sinnlicher Sex sorgen dafür, dass die Grenzen des erotischen Films neu definiert werden.

Mehr von Erika Lust

Cabaret Desire – Mehr zum Film>>>
erika_lust_cabaret_desire
Der neue Film von Erika Lust, der weltweit erfolgreichsten Regisseurin von frauenfreundlichen und paartauglichen erotischen Spielfilmen. Zum ersten Mal gelingt hier die spannende Vereinigung zwischen Arthouse- und Erotikfilm. Herausgekommen ist ein Meisterwerk, das in seiner Gattung einzigartig ist und die Presse auf der ganzen Welt begeistert hat.
Cabaret Desire ist der bisher größte und aufwändigste Film von Erika Lust. Mit Hilfe von hervorragenden Schauspielern gelingt es ihr, eine knisternde und magische Atmosphäre zu schaffen, Sex, Erotik und Leidenschaft aus der Sicht der Frau zu präsentieren…

Nächte in Barcelona

erika_lust_naechte_in_barcelona_leseproben Ihr Spielgefährte hatte keine andere Funktion als die, die auch ein Vibrator oder ein Kissen hätte ausüben können. Nora masturbierte mit seiner Hilfe, aber ohne dass er eigentlich einbezogen war, sondern nur als Objekt diente. Es handelte sich eindeutig um ein Sexspielchen im Alleingang, in dem er nur ein nebensächliches und in gewisser Weise zufälliges Element darstellte.
Es ist noch zu früh, um ganz sicher zu sein, aber ich glaube, dass dieser Mann einen Riesenschwanz hat…, dachte Nora, während sie sich mit der Zunge den Mundwinkel leckte.
Nora beschleunigte den Rhythmus ihrer Bewegungen, die zunächst von hinten nach vorne, dann in Kreisen, dann wieder von hinten nach vorne erfolgten. Sie versuchte, die Reibung ihrer Klitoris an dem Geschlechtsorgan ihres zur Passivität verdammten Partners zu intensivieren…  Alle Leseproben>>>

Filme und Bücher von Erika Lust

erika_lust_cabaret_desireerika_lust_naechte_in_barcelona_leseprobenerika_lust_xconfessionserika_lust_life_love_lusterika_lust_xconfessions_vol8

Hier geht es zum Teil II der Lust-Filme>>>

Noch mehr prickelnde Erotik

Meine Bücher im Verkauf

mutterliebe_taschenbuchfrank_c_mey_regenwuermer_vertragen_kein_coffein_leseprobenchrissys_tagebuchdunkle_perlen_erotiknovellenhemmungslos_frivol_erotische_erzaehlungen
MutterliebeRegenwürmer vertragen kein CoffeinChrissys Tagebuch Teile 1 und 2Dunkle PerlenHemmungslos frivol

Regenwürmer vertragen kein Coffein

Die Geschichte einer ungewöhnlichen Liebe
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob mir das in dieser Geschichte niedergeschriebene erspart geblieben wäre, hätte ich nicht am 25. August des Jahres 1997 virtuell einen Chatroom betreten, der den vielversprechenden Namen „Manager-Treff“ trug. Ebenso wenig sicher bin ich mir, ob es nicht besser gewesen wäre, der Bekanntschaft, die sich an besagtem Tage anbahnte, lieber aus dem Wege zu gehen.
Überhaupt nicht sicher hingegen bin ich mir, ob ich das Ganze nicht vielleicht doch hätte erleben wollen und vielleicht tief traurig darüber gewesen wäre, hätte es überhaupt nicht stattgefunden. Was selbstverständlich hinterher niemand hätte wissen können, am wenigsten ich selbst ...Lisa, gerade vierzehn geworden, benahm sie sich völlig ungeniert, als wir uns zum ersten Mal begegneten. Man könnte so weit gehen, sie als völlig schamlos zu bezeichnen. Frech, kess, einen Hauch frivol. Sogar eine Prise Obszönität schien tief in ihrem Wesen versteckt zu sein. Das lag wohl eher daran, dass sie nicht vollumfänglich imstande war, die Wirkung ihres frühreifen Körpers auf spätreife Männer in seiner gnadenlosen Wucht auch nur ansatzweise zu erkennen.
frank_c_mey_regenwuermer_vertragen_kein_coffein_leseprobenLuise, blond und zweigeteilt in die lähmende Kälte des Nordens oben herum. Weiter südlich, vom Nabel abwärts, das ewig lodernde Feuer der Südländerin. Das war nicht immer so. Als wir uns das erste Mal körperlich trafen, wirkte sie welk. In ihrem Schoß schien sie trocken und völlig erkaltet. Später entwickelte sich die Region zwischen ihren Oberschenkeln zu einem pulsierenden Moloch, der mich, flog sie ihrem Höhepunkt entgegen, jedes Mal in sich hinein sog. Wenn er mich wieder ausspuckte, dann einzig zu dem Zwecke, mich einen Augenblick später erneut zu verschlingen. Wie eine wiederkäuende Kuh. Wir lernten uns in dem eingangs erwähnten Chat-Room kennen, in der Zeit kurz nachdem das internationale Spinnennetz seine Ausläufer über den großen Teich hinweg bis nach Deutschland wie in den Rest der Welt hinein schob.
Luise bewegt sich weiter, schneller … Nichts geht mehr, rien ne va plus. Enttäuscht wirft sie sich auf den Rücken. Ein Zischen dringt aus ihrem Hals. Wie wenn man beim Ausatmen die Zunge an den Gaumen drückt, wie bei einer Schlange, begleitet von zornigem Stirnrunzeln. Das höre und sehe ich zum ersten Mal. Bislang gab es nie einen Grund dafür.
„Wir haben den ganzen Tag Zeit … Dazu die halbe Nacht …“, will ich sie vertrösten. Doch sie springt bereits aus dem Bett. Grollend zieht sie sich den Morgenmantel über, anschließend geht sie ins Bad. Als ich ihr wenig später folge, kommt Lisa in Bernys Begleitung aus ihrem Zimmer heraus. Zähnefletschend wedelt er mit dem Schwanz. Lisa lacht mich aus ihren strahlenden Augen heraus an, so blau wie tief. Einen Augenblick lang berühren sich im Vorübergehen unsere Hände, ein Hauch Zärtlichkeit. Sekundenbruchteile wandeln sich zu einem endlosen Flug in die Ewigkeit, am Ende ein Licht, das ein leises Sirren sendet. So muss Odysseus den Gesang der Sirenen empfunden haben …Alle Leseproben>>>

Sie sind nicht Kunde|in bei Amazon?

Dann nutzen Sie doch die Schnupperangebote in meiner Edition Triangel der Lüste - Band 1 bis 6 mit allen meinen Büchern als eBook für je 1,99 EURO bei google play BookRix u. a...... Einfach den Titel -Triangel der Lüste - in die Suchabfrage eingeben Oder Kauf direkt beim Autor mit Wunschsignatur - Information hier>>>

Besuchen Sie auch meine Autorenseite bei Amazon>>>

Zufällige Werbeeinblendungen - Wenn Sie Werbung auf diesem Blog schalten wollen, dann senden Sie bitte eine Anfrage über das Kontaktformular>>>>

1und1

lust-filme-von-erika-lust

86 / 100 SEO Punktzahl

Kommentar hinterlassen zu "Lust-Filme von Erika Lust – Teil I"

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.