Die Ballerina – Der Film mit Trailer

die-ballerina-der-film-mit-trailer

Befriedigung aller sexuellen Versuchungen

Die Ballerina – Sexorgien hinter Theater-Kulissen

Regie und Hauptdarsteller: Kendo

Hinter den Kulissen eines renommierten Pariser Theaters wird ein heißer Machtkampf mit allen Mitteln der Lust und Verführung ausgetragen: Die sexy Ballerina Nathalie wacht ehrgeizig darüber, die erste Tänzerin ihres Ensembles zu bleiben.

video

Schamlos macht sie dem Regisseur James das Angebot, er könne alles (!) von ihr bekommen, falls er sie unterstützt. James kann so einer freigiebigen Offerte nicht widerstehen und lebt sogleich seine intimsten Lust-Fantasien mit Nathalie aus.
Wer Pornografie erwartet, der wird enttäuscht sein. Wer hingegen gekonnt geschnittene Erotik-Szenen liebt, die der Fantasie noch genügend Raum geben, der wird auf seine Kosten kommen.

ballerina_mit_trailer
Doch auch Nathalies Rivalin Jessica ist nicht untätig. Sie lernt den jungen Komponisten Peter kennen, der zum neuen Star der Theaterszene avanciert ist. Jessica weiß: Wenn sie Peter verführt, dann ist ihr die Karriere sicher. Und so entbrennt ein Wettstreit, bei dem alle sexuellen Versuchungen befriedigt werden.

die_ballerina_beim_lecken
Leider gelten solche Szenen wie auf diesem Foto abgebildet, bei youtube bereits als Pornografie. Der Film bietet einiges davon und hat, entgegen anderen Streifen dieses Genres, sogar eine überleitende Handlung. Aber wer will schon zu viel Handlung in Filmen, die unsere Sinne ein wenig anregen sollen, ohne sie all zu sehr mit Darstellungen übergroßer Geschlechtsteile überzustrapazieren. Einen Porno erträgt man vielleicht für zehn Minuten. Diesen Film kann man sich bis zum Ende anschauen.


Die Ballerina – seit 20. März 2015 bei Amazon verfügbar – zum Shop>>>>

die_ballerina_film_mit_trailer

Hier noch eine kleine Kostprobe aus meiner neuen Erzählung Regenwürmer vertragen kein Coffein. Schauen Sie vorbei!
„Würdest du es ertragen, wenn ich es neben dir mit einer anderen Frau treibe?“ frage ich, denke abermals sofort an Lisa.
„Ich habe es doch eben ertragen, direkt vor meinen Augen“, antwortet Luise. Ihr Mund lag an Chantales Knospe. Als ich IHN einmal aus Chantale herauszog, um IHN danach in Luises Mund einzuführen, drehte sie ihren Kopf weg.
„Das war eine Nutte. Die trennen den Nervenstrang zwischen Kopf und Bauch. Im Schoß ein Loch, dessen Umgebung einzig wie Fleisch aussieht. Abgekoppelt vom Bewusstsein, wie eine Gummi-Muschi. Ich meine eine echte Frau, eine, die einen Orgasmus bekommt. Einen richtigen, keinen vorgetäuschten!“
„Wo liegt der Unterschied?“ fragt sie. Luises Hand, die bis dahin auf einem Oberschenkel ruhte, bewegt sich nun in ihren Schoß hinein. Sie reibt sich, den Kopf weit zurück gelegt. „Wo liegt der Unterschied?“ wiederholt sie leise keuchend. Sie weiß, wie gern ich zuschaue. Ich weiß, dass sie jetzt täuscht. Obgleich die Kühle weicht, dafür hält ihre hemmungslose Geilheit in die Mimik Einzug. Mit gekrümmtem Finger dringt sie in sich ein. Mit einem, später mit dem zweiten.
Im Film masturbiert ein Typ vor dem Gesicht der Jameson. Sie kniet vor ihm, mit lechzend herausgestreckter Zunge, wartet sie auf den Cum-Shot. Auf der anderen Seite masturbiert Luise. Mittlerweile sieht es sogar echt aus. ER meldet sich zurück. Ich knie vor ihrem Sessel nieder, um ihre Hand mit meiner Zunge zu ersetzen. Sie riecht, sie schmeckt so gut. Besser riecht und schmeckt sie, wenn sie vorher einen Orgasmus erlebte. Später gehen wir auf das breite Bett. Es dauert lange. Kurz bevor ich soweit bin, ziehe ich IHN heraus. Ich bewege mich nach oben über Luises Gesicht. Dieses Mal dreht sie den Kopf nicht weg. Sie schluckt gleich alles hinunter, ein gurgelndes Geräusch. Das erste Mal, dass sie schluckt. Ich habe nicht den Eindruck, dass es ihr Spaß bereitete. Wortlos geht sie ins Badezimmer. Ich schließe die Augen und denke wieder an Lisa …
Vor dem Haus stoppt ein Auto, ich höre Lisas Stimme. Wenig später schlägt die Eingangstür. Ich ziehe mir einen seidenen Kimono über. Davon hängen mehrere im Bad. Die Villa scheint mir nicht nur möbliert, sondern zudem komplett mit Klamotten ausgestattet zu sein. Ich kam bis dahin nicht dazu, überall nachzuschauen. Jetzt will ich eines, Lisa sehen …Alle Leseproben>>>


Lesen Sie auch:

Meine Bücher im Verkauf

mutterliebe_taschenbuchfrank_c_mey_regenwuermer_vertragen_kein_coffein_leseprobenchrissys_tagebuchdunkle_perlen_erotiknovellenhemmungslos_frivol_erotische_erzaehlungen
MutterliebeRegenwürmer vertragen kein CoffeinChrissys Tagebuch Teile 1 und 2Dunkle PerlenHemmungslos frivol

Meine Bücher im Verkauf - Chrissys Tagebuch

Chronik einer lesbischen Liebe - Teil II – Paris – Als Taschenbuch und eBook
"Chrissy..., Chrissy...", sie wiederholte meinen Namen mehrmals, von Husten und Lachen unterbrochen, dann drehte sie sich zu mir und nahm mich wieder in ihre Arme.
"Aus dir ist eine kleine verdorbene Hure geworden ...", raunte sie mir zu, sie knabberte an meinem Ohrläppchen, während sie mit einer Hand in meinen Schoß fuhr. „Deine Gier macht mich verrückt …“ Weil ich instinktiv meine Beine spreizte, drang sie in mich ein.
Obgleich mich das Wort "Hure" irritiert, sie benutzte dieses Wort zum ersten Mal.
chrissys_tagebuch_eBook_teil1_und2Dann fiel mir ein Dialog zwischen Henry Miller und Anais Nin aus unserm Roman ein, auf dessen Spuren wir uns bewegten. Er bezeichnete sie als kleine fick-geile Hure. "Du fickst so gut, du bist eine Sau im Bett", sagte er zu ihr. Als wir in meiner Wohnung am Abend meiner Rückkehr aus dem Urlaub zum ersten Mal voller Gier übereinander herfielen, redeten wir uns mit ähnlichen Worten in diese Wiedersehens-Orgie hinein: "Saug` mir den letzten Tropfen aus, lutsch` meinen saftigen Pfirsich, fick mich jetzt, mein ganzer Körper fühlt sich an wie eine einzige große Fotze" Selbst dieses abscheuliche Wort war mir über die Lippen gegangen. Wir waren wie in einem Leib vereint, selbst unsere Hirne waren zu einem verschmolzen. Wie eine Flut der hemmungslosen Lust, die sich in einem einzigen Flussbett vereinte.
"Du hast mich zu deiner willigen Hure gemacht", antwortete ich. Dann zog ich meine Geliebte zwischen meine gespreizten Schenkel. Drei Finger ihrer Hand in mir, bewegte ich mein Becken unter Violas Last.
"Fick mich jetzt, wir sind zwei verruchte Dirnen, die nur ans Ficken denken, nur ficken, nur lieben ...", stöhnte ich. Die Spannung in meinem Bauch verlangte nach einem Orgasmus ... Alle Leseproben>>>

Sie sind nicht Kunde|in bei Amazon?

Dann nutzen Sie doch die Schnupperangebote in meiner Edition Triangel der Lüste - Band 1 bis 6 mit allen meinen Büchern als eBook für je 1,99 EURO bei google play BookRix u. a...... Einfach den Titel -Triangel der Lüste - in die Suchabfrage eingeben Oder Kauf direkt beim Autor mit Wunschsignatur - Information hier>>>

Besuchen Sie auch meine Autorenseite bei Amazon>>>

Zufällige Werbeeinblendungen - Wenn Sie Werbung auf diesem Blog schalten wollen, dann senden Sie bitte eine Anfrage über das Kontaktformular>>>>

1und1

die-ballerina-der-film-mit-trailer

85 / 100 SEO Punktzahl

Kommentar hinterlassen zu "Die Ballerina – Der Film mit Trailer"

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.